Abo
  • IT-Karriere:

Cybershot RX1: Sony ändert Vollformat-Kompaktkamera in letzter Sekunde

Sony hat Änderungen an der bereits angekündigten Cybershot DSC-RX1 vorgenommen. Offenbar waren teilweise technische Schwierigkeiten der Grund dafür.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Cybershot DSC-RX1
Sony Cybershot DSC-RX1 (Bild: Sony)

Mit der Cybershot DSC-RX1 betritt Sony Neuland. Die Kompaktkamera ist das erste Modell mit Vollformatsensor und einem fest eingebauten Objektiv. Nun hat der japanische Hersteller nochmals Änderungen bekanntgegeben. Das ist ungewöhnlich, da die Kamera schon Mitte September 2012 vorgestellt wurde und auch schon Vorbestellungen angenommen wurden.

  • Sony Cybershot DSC-RX1: alt gegen neu (Bild: Sony)
Sony Cybershot DSC-RX1: alt gegen neu (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. DATA MODUL AG, München

Die Sony Cybershot DSC-RX1 misst 113,3 x 65,4 x 69,6 mm und wiegt 482 Gramm. Sony hat erstmals in dieser Geräteklasse einen sogenannten Vollformatsensor integriert, der eine Auflösung von 24,3 Megapixeln erzielt. Die Lichtstärke des Sensors reicht von ISO 50 bis 102.400. Das Carl-Zeiss-Objektiv mit einer Brennweite von 35 mm und f/2.0 ist nicht austauschbar. Ein Zoom fehlt ebenfalls.

Die Änderungen betreffen die Verschlussgeschwindigkeit und den Autofokus der Kamera. Ursprünglich hieß es, dass die RX1 nur 1/2.000 Sekunde schafft. Das hat Sony nun zumindest ab Blende f/5,6 geändert und auf 1/4.000 Sekunde verkürzt, was eine Verbesserung ist. Bei einer Blendenöffnung von f/2 muss der Anwender weiterhin mit 1/2.000 Sekunde auskommen. Bei f/4 kann man mit 1/3.200 Sekunde arbeiten. Der Kauf eines Neutraldichtefilters könnte das Manko jedoch ausgleichen. Dann lassen sich bei Offenblende und starkem Lichteinfall Überbelichtungen trotz des lange offenen Verschlusses verhindern.

Etwas ärgerlicher ist der Wegfall der Option für den einfachen und den kontinuierlichen Autofokus. Beim kontinuierlichen AF wird die Schärfe ständig nachgeführt, was allerdings an der Akkuleistung nagt. Der einfache Autofokus stellt nur einmalig auf Knopfdruck scharf. Beim Filmen stellt sich der kontinuierliche Autofokus automatisch ein, beim Fotografieren gibt es ihn nicht mehr.

Die Sony Cybershot DSC-RX1 soll ab Dezember 2012 für rund 3.100 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)

ad (Golem.de) 04. Okt 2012

klar

Los Shakos 04. Okt 2012

Ohne Cropfaktor ist das DIE perfekte Linse ;) Da komme ich mit meiner NEX5n nichtmal mit...

volkskamera 03. Okt 2012

Die Entwicklung der Kamera dient ja nicht allein dem Verkauf möglichst vieler Geräte...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /