Cyberpunk 2077: Was mir nach 200 Stunden als V gefällt - und was nicht

Was taugen Autofahren, Rollenspielsystem und die Nebenmissionen in Cyberpunk 2077 nach sehr vielen Spielestunden? Ein persönliches Langzeit-Fazit.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Achtung Spoiler! Wer nichts über die Handlung von Cyberpunk 2077 wissen möchte, bevor er selbst spielt, sollte nicht weiterlesen.

Inhalt:
  1. Cyberpunk 2077: Was mir nach 200 Stunden als V gefällt - und was nicht
  2. Kampfsystem und Autofahren
  3. Spielfluss und Night City

Ich hatte nie vor, diesen Text zu schreiben und dafür so lange Cyberpunk 2077 zu spielen wie möglich. Stattdessen hat es sich einfach so ergeben, dass ich inzwischen wohl so um die 200 Stunden als V in Night City verbracht habe - was selbst für mich leidenschaftlichen Gamer sehr viel ist.

Mir macht das immer noch richtig viel Spaß! Inzwischen gibt es aber ein paar Elemente, die mich langfristig doch stören, und die mir beim Test nicht so richtig aufgefallen sind. Umgekehrt finde ich ein paar Sachen sogar eher noch besser.

Mein erster Durchgang: Etwas mehr als 40 Stunden habe ich die PC-Version für den Test auf Golem.de gespielt. Danach habe ich dann noch mal ganz von vorne begonnen, und zwar (wie im Test-Fazit angekündigt) als Schleichspezialist - was nicht wirklich geklappt hat, aber dazu später mehr.

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
Detailsuche

Nach dem beruflich bedingten Probespielen auf der Xbox Series X (ein paar Stunden) und auf der Xbox One sowie der Playstation 4 (ein paar Stunden zu wenig) habe ich privat auf der Playstation 5 weitergemacht. Ich gehöre zu denen, bei denen Cyberpunk 2077 auf dieser Plattform von Anfang an fast problemlos lief.

Von den vielleicht 10 bis 20 Abstürzen hatte ich nahezu alle beim Beenden des Programms. Weil es keine Probleme mit den Savegames gab, hat mich das nicht weiter gestört. Innerhalb des Spiels gab es an ein paar Stellen nicht korrekt geschaltete Ereignisse, aber irgendwie ging es doch weiter. Mir ist klar, dass das bei vielen Spielern anders war und ich Glück hatte.

Die Kampagne habe ich auf der Playstation 5 natürlich schon längst beendet und dabei alle drei verfügbaren Enden ausprobiert. Seitdem erledige ich ohne spezielles Ziel die Neben- und Sammelaufgaben im Journal und auf der Karte von Night City.

Die großen Finale

Bekanntlich bietet Cyberpunk 2077 unterschiedliche Enden. Ich habe drei gespielt und finde alle so mittelprächtig - es gibt wesentlich stärkere Momente innerhalb der Handlung. Was mich sehr gestört hat: Bei einem Finale ist die Grafik in den Schlusssequenzen unfassbar schlecht gemacht. Selbst bei der Wiederholung der Sequenz ist mir nicht klar, was da gezeigt und ausgedrückt sein sollte. Bei einem weiteren gibt es ein vergleichbares Problem, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt.

Übrigens fände ich es gut, wenn man nach dem absolvierten Ende in den Optionen den Sprung zurück zu Abschlusssequenz ausschalten könnte. Wer schon so weit ist im Spiel weiß, was ich damit meine.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Schleichen ist für mich gescheitert

Wie schon geschrieben, wollte ich im zweiten Durchgang ganz auf Schleichen skillen. In anderen Games mag ich leises und vorsichtiges Vorgehen, in Cypberpunk 2077 hat es mich nach ein paar Stunden nicht genervt - aber Ballern hat mir einfach sehr viel mehr Spaß gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kampfsystem und Autofahren 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


SVEN.L.MI 16. Jun 2021

Naja ein Treffer in Realität, so richtig zwischen die Augen, ist eigentlich nahezu 100...

Sportstudent 06. Feb 2021

Das ist aber auch sehr schwarz weiß gedacht... Ich liebe das Setting, ich habe das Spiel...

thecrew 05. Feb 2021

Das Brennen wird in 90% der Fälle durch die Überwachungskameras ausgelöst.. Einfach die...

Dwalinn 05. Feb 2021

Also ich glaube mit Eingewöhnung geht das fahren ganz gut. Hatte mich auch erst geärgert...

Bommeltussi 04. Feb 2021

Ich lach mich ja jedes Mal fast kaputt, wenn ein Gegner mal wieder über einen seiner am...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTMP bereitstellen.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger [Werbung]
    •  /