• IT-Karriere:
  • Services:

Spielfluss und Night City

Die meisten Aufträge sind zwar nicht so aufwendig inszeniert wie die Kampagne oder die fünf, sechs wichtigeren Missionen rund um Jodie oder Panam. Aber das brauche ich auch gar nicht. Mir macht es Spaß, immer wieder neue Jobs zu ergattern, dabei ab und zu alte Bekannte zu treffen oder mehr über die Fraktionen zu erfahren.

Perfekter Spielfluss

Stellenmarkt
  1. Th. Geyer GmbH & Co. KG, Renningen
  2. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain

Ein dickes Lob geht dabei an das Designteam: Mir macht Cyberpunk 2077 auch deshalb noch immer Spaß, weil selbst in nebensächlichen Aufträgen der Spielfluss für mein Empfinden genau richtig ist. Es wird nie unangenehm hektisch oder zieht sich übertrieben.

Es gibt regelmäßig kleine Belohnungen und Erfolgserlebnisse, Neues zu entdecken und schöne Überraschungen. Das bekommen in dieser Form nicht viele Games so gut hin!

Loot zum Abgewöhnen

Ganz anders sieht es dagegen beim Sammeln von Ausrüstung, Waffen, Munition und so weiter aus - also beim Loot. Ich habe das System schon im Test kritisiert, und es nervt mich auch nach vielen weiteren Stunden noch.

Die Steuerung beim Aufnehmen von Gegenständen ist oft unpräzise, das Aussortieren von überflüssigem Kram macht keinen Spaß und überhaupt - von mir aus könnte CD Projekt Red das ganze System gerne von Grund auf überarbeiten.

In der Praxis habe ich irgendwann nur noch epische oder ikonische Gegenstände überhaupt noch angeschaut, oder wenn irgendwas halbwegs interessant aussah - was dann aber oft eine Enttäuschung war. Für das Aufnehmen von Munition, Eurodollar und Medizin wünsche ich mir eine Automatik.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Die unheimliche Stadt

Night City ist für mich weiterhin eine der großen Stärken des Spiels. Cyberpunk 2077 schafft es übrigens, dass die Figuren immer wieder so etwas wie Lokalpatriotismus erkennen lassen, was seltsamerweise auch meine Verbundenheit mit der Metropole erhöht hat.

Gerade deshalb finde ich es schade, dass ich all die Hochhäuser nicht auf eigene Faust erkunden kann. Ich habe auch nach vielen Stunden immer wieder das Gefühl, durch eine Kulisse zu fahren. Allerdings finde ich selbst, dass eine frei begehbare Stadt kaum sinnvoll umzusetzen sein dürfte. Dazu kommt: Wenn man in fremden Städten unterwegs ist, gelangt man ja auch kaum in alle die interessanten Gebäude.

Immerhin komme ich im Verlauf der Kampagne oder in einigen Nebenmissionen immer wieder, quasi exemplarisch, auch in Luxuswohnungen, Büros oder heruntergekommene Quartiere. Im Grunde haben die Entwickler in diesem Punkt alles richtig gemacht. Und trotzdem: Ich würde gerne noch mehr von Night City entdecken können!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kampfsystem und Autofahren
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 17,99€

Sportstudent 06. Feb 2021 / Themenstart

Das ist aber auch sehr schwarz weiß gedacht... Ich liebe das Setting, ich habe das Spiel...

Berlinlowa 05. Feb 2021 / Themenstart

Ich mag Pistolen und habe die gelevelt. Und zwar mit allem, was Kritische Treffer erhöht...

thecrew 05. Feb 2021 / Themenstart

Das Brennen wird in 90% der Fälle durch die Überwachungskameras ausgelöst.. Einfach die...

Dwalinn 05. Feb 2021 / Themenstart

Also ich glaube mit Eingewöhnung geht das fahren ganz gut. Hatte mich auch erst geärgert...

Bommeltussi 04. Feb 2021 / Themenstart

Ich lach mich ja jedes Mal fast kaputt, wenn ein Gegner mal wieder über einen seiner am...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

    •  /