Cyberpunk 2077: Sony will sich offenbar bei CD Projekt Red beschweren

Die Rückgabe der Konsolenversion von Cyberpunk 2077 funktioniert meist. Möglicherweise steht Streit zwischen Sony und CD Projekt Red bevor.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Cyberpunk 2077
Szene aus Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)

"Während die meisten bestätigen können, dass sie eine Rückerstattung erhalten haben, werden einige Anfragen abgelehnt". Das ist das Fazit eines Nutzers, der sich auf Reddit mit den Rückerstattungen von Cyberpunk 2077 in den USA beschäftigt hat - und das Rollenspiel von CD Projekt Red selbst erfolgreich, wenn auch mit einigem Aufwand, zurückgeben konnte.

Stellenmarkt
  1. Applikationsspezialist Partner-Support (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
Detailsuche

Er selbst habe außerdem von einem Kundendienstmitarbeiter erfahren, dass sich Sony mit einer "Geschäftsbeschwerde" an CD Projekt Red wenden wolle. Andere Nutzer in sozialen Netzwerken wollen das auch gesagt bekommen haben.

Was genau mit dieser "Business Complaint" gemeint ist, ist unklar. Allerdings sind Rückgaben für Sony ein teurer Spaß, weil die Bearbeitung und die Abwicklung der Zahlungsvorgänge aufwendig ist und etwa bei den Kreditkartenfirmen auch Gebühren anfallen.

Außerdem wird mit dem Kaufpreis nicht nur der Anteil von CD Projekt Red zurückgebucht, sondern auch die Provision von Sony.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Grundsätzlich sind Rückgaben sowohl im Playstation Store als auch bei Xbox Live möglich, solange das Game weniger als zwei Stunden verwendet wurde. Bei Cyberpunk 2077 sind jedoch auch Fälle gemeint, in denen länger gespielt wurde - was dann eben auf Kulanzbasis geschieht, zwischen den Firmen aber abgesprochen sein sollte.

Wer über eine Rückgabe nachdenkt: In den Stores erklären relativ verständliche Formulare das genaue Vorgehen, sowohl im Playstation Store als auch bei Xbox Live.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hatte am 14. Dezember 2020 angekündigt, dass Spieler wegen grundlegender technischer Probleme auf der Playstation 4 und der Xbox One ihr online gekauftes Cyberpunk 2077 zurückgeben können. Auch im stationären Handel soll das möglich sein - bei Problemen soll man sich direkt an das Studio wenden.

Grundsätzlich wird das Angebot von der Community positiv angenommen. In sozialen Netzwerken sind aber auch viele Kommentare zu lesen, denen zufolge man letztlich auf das kostenlose, speziell angepasste Update für Playstation 5 und Xbox Series X/S warte, das im Laufe von 2021 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


My1 21. Dez 2020

also zumindest auf der switch gibts nicht wenig demos, weniger als ich gern hätte, sicher...

Tom01 19. Dez 2020

Ähm, womit denn sonst. Die PS4 ist nicht nur 8 Jahre alt, sondern war schon bei Release...

Tom01 19. Dez 2020

Wen interessieren denn PS4 Spiele. Das auf so einer Gurken-Hardware aktuelle Spiele nur...

BlindSeer 16. Dez 2020

Ich würde jetzt gerne die Streuung ehem. Funcom Mitarbeiter untersuchen. Die waren für...

Pluto1010 16. Dez 2020

kwT



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /