• IT-Karriere:
  • Services:

Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!

Ein IMHO von und veröffentlicht am
V aus Cyberpunk 2077
V aus Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Spoilerwarnung: Wir verraten in diesem IMHO Details zur Story von Cyberpunk 2077. Wer das Spiel noch nicht kennt und sich die Überraschung keinesfalls verderben lassen will, sollte ab hier nicht weiterlesen.

Inhalt:
  1. Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
  2. Illegales Fleisch, Klimakatastrophen, Sex

Nach dem Start von Cyberpunk 2077 kochte die Stimmung in manchen Foren und zahlreichen Medien schnell hoch: Das lange erwartete Spiel sei aufgrund von Bugs unspielbar und sehe auf Last-Gen-Konsolen unglaublich schlecht aus, schien bei vielen der Konsens zu sein. Man konnte beim Lesen einiger Rezensionen annehmen, dass das in einer dystopischen, nicht allzu fernen Zukunft spielende Game ein Riesenflop sei.

Wir sagen: Cyberpunk 2077 ist eines der besten Spiele, die es seit Jahren gegeben hat - und wird wahrscheinlich auf längere Zeit die unerreichte Messlatte für Open-World-Spiele bleiben. Daran ändern für uns auch die schweren Bugs der Anfangszeit und die mitunter miese Grafik nichts.

Auch auf der PS4 ein tolles Spiel

Die Autoren dieses Textes haben das Spiel auf einem Gaming-PC und auf einer Playstation 4 gespielt und das Spiel auch auf Sonys Last-Gen-Konsole genossen. Das liegt vor allem an der extrem detailverliebten Umsetzung des Cyberpunk-Genres, die manchmal in ihrer Tagesaktualität stellenweise erschreckend realistisch erscheint. Die zynischen Anspielungen auf unsere Gegenwart bringen uns häufig zum Nachdenken - etwa, wenn es um die Macht der Konzerne und die scheinbar gedankenlose Nutzung von deren Produkten geht.

Stellenmarkt
  1. Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach, Lörrach
  2. FAST LTA GmbH, München

Die schlimmen Bugs auf der PS4, die vor dem ersten großen Update im Dezember 2020 auftraten, waren nervig, ja. Vom Spielen abhalten konnten sie uns aber nicht: Zu interessiert waren wir zum einen an der Hauptgeschichte von Cyberpunk 2077 als auch an der der ausgesprochen ausführlichen Nebenstränge und an den abwechslungsreichen Nebenmissionen. Und ja: Cyberpunk 2077 sieht auf der PS4 schlecht aus - der Stimmung des Spiels tut das aber keinen Abbruch.

Hierin liegt die große Stärke von Cyberpunk 2077: Das Spiel vermittelt mit großer Wucht ein bedrückendes Zukunftsszenario, in dem die meisten Menschen in Night City Konsumvieh sind, das sich mehr oder weniger der Kontrolle einiger weniger Großunternehmen hingegeben hat. Das führt so weit, dass sich viele Menschen Implantate mit direktem Netzzugang einsetzen lassen, wovon auch wir als Spieler nicht ausgenommen sind - Stichwort: Raketenarme.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Einige Grundprobleme der Menschheit scheinen gelöst

Die Macher des Spiels spielen immer wieder mit ganz realen Problemen unserer Gegenwart und führen den Spielern vor, in welche Richtung sich unsere Welt bewegen könnte. Auf den ersten Blick scheinen einige wichtige Probleme der heutigen Zeit in der nahen Zukunft von Cyberpunk 2077 gut gelöst: So ernährt sich die Mehrheit der Menschen in Night City vegetarisch, etwa auf Basis von Soja-Protein oder setzt auf proteinhaltige Nahrung aus Insekten, was die negativen Auswirkungen der Massentierhaltung überwindet.

Darüber hinaus erfolgt die Energieversorgung regenerativ über riesige Sonnenwärmekraftwerke sowie Wasser- und Windkraft statt mit fossilen Brennstoffen. Auch die grassierende Prüderie in den USA, wo selbst stillende Frauen zu anstößig für Instagram sind, scheint endlich überwunden, denn in Night City gibt es einen sehr offenen Umgang mit Sexualität und sexueller Identität. Doch das Spiel Cyberpunk 2077 legt eben sehr viel Wert auf Punk, also auf alles Kaputte der Welt, und ist stellenweise wirklich abgefuckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Illegales Fleisch, Klimakatastrophen, Sex 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

BlindSeer 28. Jan 2021 / Themenstart

Das an der Mechanik noch was zu tun ist habe ich ja nicht bestritten. ;) Wobei das...

bankit 27. Jan 2021 / Themenstart

Eine der klassischen Entscheidungen beim Game-Design: Wieviel klassisches Rollenspiel...

Achranon 27. Jan 2021 / Themenstart

Also Objekte liegen doch nun wirklich genug in der Welt herum :) Etwas weniger "Müll...

BlindSeer 27. Jan 2021 / Themenstart

Du bringst mich noch dazu für GTA IV meine Xbox 360 zu entstauben. ;) Wobei ich wei...

Freiheit statt... 22. Jan 2021 / Themenstart

Nö. Ich stehe auf dieses Cyberpunk-Setting und kann trotzdem (oder vielleicht: umso...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /