Cyberpunk 2077: Verfügbarkeit und Fazit

Cyberpunk 2077 erscheint am 10. Dezember 2020 für Google Stadia, Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Die PC-Version ist bei Gog.com ohne DRM verfügbar, bei Steam und im Epic Games Store mit dem üblichen Kopierschutz. Die Konsolenfassung läuft auch auf Xbox Series X/S und Playstation 5, speziell angepasste Versionen sollen 2021 folgen. Der Preis liegt je nach Plattform zwischen 60 und 70 Euro.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. IT - Projektmanager (m/w/d)
    FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Essen
Detailsuche

Das Spiel bietet eine sehr gute deutsche Sprachausgabe, die englische Tonspur ist ebenfalls verfügbar. Informationen über die geplanten Erweiterungen will CD Projekt Red erst 2021 veröffentlichen. Einen Multiplayermodus gibt es nicht, die Entwickler planen aber einen entsprechenden Ableger - der wohl als eigenständiges Programm irgendwann später erscheint. Cyberpunk 2077 enthält keine Mikrotransaktionen. Von der USK hat es wegen "einigem an Gewalt" eine Freigabe ab 18 Jahre erhalten.

Fazit

Vor dem Test waren wir gespannt, ob uns Cyberpunk 2077 wohl besser gefällt als GTA 5, Deus Ex oder The Witcher 3. Nach vielen Stunden ist klar: Diese Frage stellt sich so nicht, weil CD Projekt Red zwar Elemente von den Klassikern aufgreift, aber mit den Abenteuern in Night City letztlich ein ganz eigenes Ding durchzieht. Das Ergebnis ist eines der aufregendsten und besten Spiele seit Jahren.

Wir waren jedenfalls immer wieder hingerissen von der wunderbar erzählten Haupthandlung rund um V - die oder der sich übrigens als sehr erwachsene, mitfühlende und sympathische Figur entpuppt. Dazu kommen originelle Nebenmissionen um depressive Taxis oder um das traurige Schicksal unseres Wohnungsnachbarn.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es ist im Grunde müßig, die weiteren Stärken zu benennen, weil Cyberpunk 2077 fast rundherum klasse geworden ist. Die Welt wirkt schön und ungeheuer stimmig, nahezu alles ist wunderbar ausgearbeitet und die Atmosphäre zum Schneiden dicht. Uns fällt kein vergleichbar umfangreiches Rollenspiel ein, das durchgehend eine derart hohe Qualität aufweist.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Das Charakter- und Rollenspielsystem wirkt erst überladen, ist aber ausgefeilt und erlaubt unterschiedliche Vorgehensweisen. Uns hat die Beschäftigung mit den Details viel Spaß gemacht. Das Gunplay ist in den frühen Stufen ein bisschen sperrig, das ändert sich aber mit höheren Skills. Nach dem ersten risikominimierten Durchgang als Tank-V freuen wir uns schon auf eine zweite Runde als Schleichspezialist.

Minimal hat uns das ständige Absuchen der Umgebung nach Ausrüstung genervt. Außerdem werden wir in fast allen Missionen sehr strikt an die Hand genommen. Im Zweifel ist uns das zwar lieber, als uns in den verwinkelten Gassen von Night City zu verlaufen.

Aber ein bisschen fühlt man sich schon wie der dumme Mensch, der die Anweisungen eines allwissenden Programms ausführt. Allerdings passt das auf seltsame Art ja sogar ins Szenario von Cyberpunk 2077.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Auf den Spuren von GTA 5
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


CptData 12. Dez 2020

Afaik gab's genau eine Person, bei der "Braindance" wirklich einen epileptischen Anfall...

xxsblack 10. Dez 2020

Weil es Spaß macht. Nach ner knackigen Gta/RedDead Mission bei ner Partie Golf oder...

trinkhorn 09. Dez 2020

Das ist mies. Bei mir läufts aber auch seltsam über Amazon. Habe die normale Version...

trinkhorn 09. Dez 2020

Meinst du man bekommt ein Navi wenn man dem Char weibliche Genitalien gibt?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /