• IT-Karriere:
  • Services:

Tolle Story und inhaltliche Tiefe

Das haben wir aber nicht, im Gegenteil: Cyberpunk 2077 ist auch dank der klar erkennbaren Aufgaben extrem gut darin, uns dauerhaft engagiert zu halten. Wir haben immer das Gefühl, dass wir das eine Ziel noch schnell absolvieren und wieder etwas von der Handlung mitbekommen können.

Stellenmarkt
  1. Diakonie Hasenbergl e.V., München
  2. VenturisIT GmbH, Bad Soden am Taunus

Allzu viel möchten wir hier nicht über die Geschichte verraten. Wir finden aber: Die Entwickler haben das 2012 angekündigte Ziel erreicht, sich an ein "erwachsenes Publikum" zu richten. Cyberpunk schmeißt uns in einen Kampf zwischen mächtigen Konzernen, trotzdem geht es wegen eines gelungenen dramaturgischen Kniffs auch um unser eigenes Schicksal. Alles ist miteinander verwoben.

Ein großer Teil der Story wird über Multiple-Choice-Dialoge erzählt, in denen wir also zwischen mehreren Antworten wählen können. Die Gespräche sind, wie überhaupt die gesamte Handlung, ähnlich wie The Witcher 3 hervorragend geschrieben und inszeniert.

Theoretisch kann man die Konversationen zwar durch das Wegklicken der Sätze massiv verkürzen. Anders als in sehr vielen anderen Games haben wir diese Option in Cyberpunk 2077 aber nie genutzt - einfach, weil das Spiel wunderbar knackig, pointiert und unterhaltsam präsentiert wird.

Und auch, weil die Entwickler spürbar etwas zu sagen haben. Wir sind mehrfach in Dialoge geraten, die sich mit philosophischen und menschlichen Fragen auf eine Art beschäftigen, wie wir es in Spielen selten erlebt haben. Cyberpunk 2077 wird nie belehrend oder altklug, sondern immer aus sich heraus spannend. Klasse!

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Übrigens ist Cyberpunk 2077 düster und ernst, rutscht aber nur selten ins Zynische ab. Auch V entpuppt sich als mitfühlende und an ihren Mitmenschen interessierte Hauptfigur, die warmen Humor beweist. Ein bisschen bestimmen wir zwar ihren Charakter durch die Auswahl unserer Antworten mit, aber eine durchgehend gemeine oder hasserfüllte Person können wir nicht spielen.

Diese Rolle ist jemand anderem zugedacht: Dem von Keanu Reeves verkörperten Johnny Silverhand. Der ehemalige Rockstar existiert als Projektion nur in unserem Kopf. Wir sehen ihn an vielen Schlüsselstellen und können uns mit ihm unterhalten - mehr verraten wir auch über diese innerhalb der Haupthandlung wichtige Figur aus Gründen der Spoilervermeidung nicht.

  • In den Außengebieten lernen wir Panam kennen - und mehr als schätzen. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Nach ein paar Ausrüstungsfunden sieht unser Charakter ziemlich schrill aus ... (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Eine der vielen ungewöhnlichen Figuren von Night City. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • In einer Nebenmisssionen haben wir es mit einer merkwürdigen Taxi-KI zu tun. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersichtskarte ist wenig übersichtlich - stört aber kaum. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Auf dem Motorrad sehen wir uns auch mal von außen. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Hier kann man die berechneten Effekte von jeder Kugel sehen. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Im Cyberspace-Modus ermitteln wir wie ein Detektiv. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Der Talentbaum ist extrem umfangreich. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Silverhand bei einer Besprechung. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Das PC-Grafikmenü lässt umfangreiche Anpassungen zu. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
  • Die Steuerung per Gamepad klappt sehr gut. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)
In einer Nebenmisssionen haben wir es mit einer merkwürdigen Taxi-KI zu tun. (Bild: CD Projekt Red / Screenshot: Golem.de)

Die Spielzeit in Cyberpunk 2077 teilt sich ungefähr zu gleichen Teilen auf in die schon besprochenen Dialoge und das Verfolgen von Missionen sowie in die eigentlichen Einsätze - und den Weg dorthin.

Letzteres ist das Element, das uns an Grand Theft Auto erinnert. Wir hätten nicht erwartet, dass das Fahren durch die neonbeleuchteten Straßen von Night City so viel Zeit in Anspruch nimmt. Und vor allem: Dass es so viel Spaß macht. Das Fahrgefühl der schnellen, schweren oder sonstigen Autos ist nicht ganz so glaubwürdig wie in GTA, aber fühlt sich dennoch sehr okay an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Cyberpunk 2077 im Test: V steht in Night City für "verdammt gut"Auf den Spuren von GTA 5 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

CptData 12. Dez 2020 / Themenstart

Afaik gab's genau eine Person, bei der "Braindance" wirklich einen epileptischen Anfall...

xxsblack 10. Dez 2020 / Themenstart

Weil es Spaß macht. Nach ner knackigen Gta/RedDead Mission bei ner Partie Golf oder...

trinkhorn 09. Dez 2020 / Themenstart

Das ist mies. Bei mir läufts aber auch seltsam über Amazon. Habe die normale Version...

trinkhorn 09. Dez 2020 / Themenstart

Meinst du man bekommt ein Navi wenn man dem Char weibliche Genitalien gibt?

Clown 09. Dez 2020 / Themenstart

Solange Du nicht auf Ray-Tracing und 4K bestehst, reicht Deine 1080 vollkommen aus. Auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

      •  /