Cyberpunk 2077 im Technik-Test: Wo der Ray abgeht

Die Raytracing-Implementierung in Cyberpunk 2077 ist die bisher beste. Wir haben Benchmarks und Vergleiche - mit wie ohne Raytracing.

Ein Test von veröffentlicht am
Cyberpunk 2077 spielt in Night City - und ist voller Unterwelttypen.
Cyberpunk 2077 spielt in Night City - und ist voller Unterwelttypen. (Bild: CDPR, Screenshot: Golem.de)

Keanu Reeves dürfte stolz sein: Nach all den Jahren ist es so weit und Cyberpunk 2077 (Test) ist erschienen, wobei die PC-Version vorerst als einzige zusätzlich noch eine Raytracing-Unterstützung aufweist. Wir haben uns nach Night City begeben, um herauszufinden, wo der optische Mehrwert liegt und wie hoch im Gegenzug der (heftige) Performance-Einbruch ausfällt.

Inhalt:
  1. Cyberpunk 2077 im Technik-Test: Wo der Ray abgeht
  2. Raytracing-Dreierlei für Night City
  3. Raytracing fordert extrem

Cyberpunk 2077 basiert auf der Red Engine R6, einer signifikant verbesserten Version der R4-Technik aus The Witcher 3. So hat CD Projekt Red den Renderer von Direct3D 11 auf Direct3D 12 umgestellt, damit einher geht DirectX Raytracing (DXR). Die generelle Grafik von Cyberpunk 2077 bewegt sich auf sehr hohem Niveau - denn Night City ist bei jeder Tageszeit ein beeindruckendes Schauspiel, vor allem aber bei Nacht und wenn es regnet.

Das Grafikmenü fällt angenehm umfangreich aus und weist multiple Voreinstellungen von niedrig bis Psycho mit wie ohne Raytracing auf, damit nicht jede Option manuell angefasst werden muss. Wichtig: Chromatische Aberration, Bewegungs- sowie Tiefenunschärfe, Blendenflecke und Filmkörnung sind dediziert abschaltbar; das Sichtfeld ist bis zu 100 Grad breit. Die temporale Kantenglättung ist nicht so gut wie das TSSAA 8TX aus Doom Eternal, verhilft aber zu einem stabilen Bild, ohne es zu stark weichzuzeichnen. Die anisotrope Filterung reicht bis 16:1, was den Texturen gut tut.

  • Cyperpunk 2077 mit Ultra-Voreinstellung und Ultra-Raytracing (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Ultra-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Hoch-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Mittel-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Niedrig-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Ultra-Voreinstellung und Ultra-Raytracing (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Ultra-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Hoch-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Mittel-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Cyperpunk 2077 mit Niedrig-Voreinstellung (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
Cyperpunk 2077 mit Ultra-Voreinstellung und Ultra-Raytracing (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)

Im Gameplay-Menü befindet sich eine Option, die Dichte der Bevölkerung zu reduzieren, selbst ein Modus für Festplatten ist vorhanden - dieser scheint das Streaming zu drosseln. In diesem Kontext sei erwähnt, dass das Level-of-Detail von Cyberpunk 2077 erfreulich sauber arbeitet, auch dann, wenn wir per Motorrad durch Night City rasen - das ist bei Watch Dogs Legion im virtuellen London ganz anders. Die einzelnen LoD-Übergänge sind bei Cyberpunk 2077 zwar durchaus erkennbar, bei den abwechslungsreichen Stadtteilen mit ihren vielfältigen Fahrzeugen und Figuren geht das aber nicht anders.

Stellenmarkt
  1. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
  2. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Bei den meisten Einstellungen steht bei Ultra der Regler auf Anschlag, einzig bei den Screen Space Reflections (SSR) und bei der Raytracing-Beleuchtung gibt es eine Psycho-Stufe. Wer die Grafikqualität ungerne reduzieren möchte, kann die Bildqualität dynamisch oder statisch verringern: FidelityFX CAS (Content Adaptive Sharpening) stammt von AMD, funktioniert aber auch auf Nvidia-Karten. Verglichen mit einer regulär niedrigeren Auflösung sieht FidelityFX CAS besser aus, zudem lässt sich eine Zielbildrate bis 240 fps wählen.

  • Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
  • Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
Grafikmenü von Cyberpunk 2077 (Rechteinhaber: CDPR, Screenshot: Golem.de)
CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

FidelityFX CAS klappt sogar mit Raytracing, hier sollte aber Nvidias Rekonstruktionsfilter DLSS 2.0 (Deep Learning Super Sampling) der Vorzug gegeben werden. Leider stellt Cyberpunk 2077 bei den Raytracing-Presets das DLSS auf automatisch, was etwa in 1440p dann Balanced entspricht und zu einer internen Render-Auflösung von 1.484 x 835 Pixeln führt. Wir empfehlen durchweg den Quality-Mode, der in unserem Beispiel mit 1.706 x 960 Pixeln rechnet und visuell mit der nativen Darstellung weitestgehend vergleichbar ist.

Schauen wir uns an, welche Raytracing-Techniken es in Cyberpunk 2077 gibt, wie sich diese optisch auswirken und wie sie die Framerate beeinflussen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Raytracing-Dreierlei für Night City 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


ms (Golem.de) 02. Jan 2021

Nur weil du deinen Körper siehst und einen Schatten wirfst, bist du noch lange kein 3D...

quineloe 16. Dez 2020

Doch, sind sie. Wie ich schon schrieb, sogar der Preis für die 1660 Super ist explodiert.

yumiko 14. Dez 2020

Ja, wenn man die Render-Auflösung runterschraubt gehen die FPS hoch. Das hat man bei...

Legendenkiller 14. Dez 2020

dito. erinnert mich an die ersten 4k Kinofilme die stark Überschäft waren damit ja...

quineloe 13. Dez 2020

Geil, toller Vergleich. Deine Straße wo man parken darf wie man will mit einem Raumhafen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /