Cyberpunk 2077: CD Projekt will PS4-Rückgaben selbst abwickeln

Ob das klappt? Nicht mehr Sony, sondern CD Projekt Red will jetzt die Rückgabe der Playstation-4-Version von Cyberpunk 2077 vornehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Die Community ist von Cyberpunk 2077 begeistert - allerdings gilt das nur für die, die tatsächlich spielen können. Auf der Playstation 4 und der Xbox One ist das wegen technischer Probleme nicht der Fall, und hier entwickelt sich der Erfolgstitel allmählich zum Debakel für das Entwicklerstudio CD Projekt Red.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  2. Consultant (m/w/d) im Bereich Digitalisierung und Informationssicherheit
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
Detailsuche

Auf Twitter hat das Unternehmen seinen Kunden nun gesagt, Rücknahmen der PS4-Version selbst vorzunehmen.

Wenige Tage zuvor hatte CD Projekt Red bekanntgegeben, dass Käufer die Downloadversion von Cyberpunk 2077 für Playstation 4 und Xbox One über die jeweiligen Stores zurückgeben sollen. Soweit man das im Netz richtig mitbekommt, scheint das bei der Xbox One mehr oder weniger gut zu klappen.

Bei der Playstation 4 gibt es zwar auch Meldungen über erfolgreiche Rückgaben nach einigen Stunden Spielzeit, aber doch mehr Berichte von Schwierigkeiten. Nun schreibt CD Projekt den betroffenen Kunden, dass sich das Studio selbst um die Sache kümmern wolle.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings folgt dann keine tatsächliche Rückbuchung. Stattdessen werden die Spieler auf später vertröstet - ohne dass es dazu bisher weitere Details gibt. Eine dieser vorgefertigten Mitteilungen ist hier auf Twitter zu finden. Die Käufer der Xbox-One-Version sollen weiterhin den Rückgabeprozess bei Microsoft verwenden.

Das Management von CD Projekt Red hat unter anderem im Gespräch mit Analysten eingeräumt, bei Cyberpunk 2077 Fehler in Hinblick auf die Playstation 4 und die Xbox One gemacht zu haben.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Der Vorstand sei zu sehr auf die Veröffentlichung fokussiert gewesen, weshalb man "das Ausmaß und die Komplexität der Probleme unterschätzt habe". Es sei noch viel "zusätzliche Zeit zu investieren, um das Spiel auf den Basiskonsolen der letzten Generation zu verfeinern."

Vor Weihnachten soll das Update auf Version 1.05 für Cyberpunk 2077 erscheinen und zumindest einige der Bugs beheben - weitere Details sind nicht bekannt. Für Januar und Februar 2021 sind weitere Patches geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Prypjat 18. Dez 2020

Bei der Jugend schon :D

Prypjat 18. Dez 2020

4k mit ein bisschen ruckeln geht ja noch. Ich habe gestern auf 4k gestellt und bekomme...

Prypjat 18. Dez 2020

Da bin ich ganz Deiner Meinung. Ein Spiel mit Wiesen und Bäumen nutzt nur einen Bruchteil...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Smart Watch: Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer bekommen
    Smart Watch
    Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer bekommen

    Apple plant für die kommende Apple Watch Series 8 offenbar ein Thermometer zur Messung der Körpertemperatur.

  2. Fahrzeugauslieferungen: Erfolgsserie bei Tesla beendet
    Fahrzeugauslieferungen
    Erfolgsserie bei Tesla beendet

    Ständig steigende Auslieferungszahlen sind bei Tesla erstmal vorbei. Der Grund liegt in Schanghai.

  3. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch bis 9 Uhr: The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 OC LHR 399€, ASRock Z590M Pro4 99€, Apple AirPods Pro 169€) • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • be quiet! Pure Rock 2 25,10€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /