Geforce Now und der kostenlose Zugang

Geforce Now bietet auf allen Plattformen zwei unterschiedliche Zugänge: gratis und als sogenannter Founder. Letzteres kostet 28 Euro für ein halbes Jahr. Die Monatsabos sind laut Nvidia momentan ausverkauft. Vielleicht hat das Unternehmen auch schlicht Sorge, dass die Spieler sonst Cyberpunk 2077 in vier Wochen durchzocken und dann wieder weg sind.

Stellenmarkt
  1. Informatikkaufmann / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)
    Freeze-Dry Foods GmbH, Greven
  2. IT Operating / Support Services Techniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Chemnitz, Neckarsulm, Braunschweig
Detailsuche

Mit dem ebenfalls verfügbaren Gratiszugang dauert es ein bisschen länger, bis wir auf die Servern gelangen - beim Ausprobieren mussten wir aber nur wenige Sekunden warten.

Außerdem kann eine Session nur eine Stunde lang sein, danach muss man sich neu einloggen. Und: Es gibt kein Raytracing.

Mit dem Founders-Zugang kann eine Session bis zu sechs Stunden am Stück dauern, danach ist die Neuanmeldung nötig - und wir können Raytracing verwenden. Das Grafik- und Videomenü entspricht der PC-Version, die Einstellungen müssen wir selbst vornehmen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Grafik macht auch auf größeren Displays einen klasse Eindruck - wie unverschämt gut Cyberpunk 2077 auf einem leistungsstarken PC aussieht, haben wir ja schon erklärt. Bildartefakte haben wir nur sehr selten und kurz gesehen. Mit unserem Privatkundenanschluss der Telekom (DSL 100) und einem ganz normalen WLAN-Router von AVM (Fritzbox 7490) hatten wir keine Probleme.

Einmal oder zweimal in der halben Stunde gab es bei uns Ruckler. Allerdings sind die anders als bei überforderter Hardware mit konstant zäher Darstellung kurz und heftig - uns stört das weniger.

  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 iPad: Geforce Now Founder mit Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 PC: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Cyberpunk 2077 Smartphone Android: Stadia (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Die Oberfläche von Geforce Now - nur noch ein Klick, dann startet Cyberpunk 2077. (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
  • Das virtuelle Gamepad von Cyberpunk 2077 auf einem iPhone. (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)
Cyberpunk 2077 PC: Geforce Now ohne Raytracing (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)

Dafür hatten wir den Eindruck, dass die Ultra-Grafik mit allen Optionen auf Maximum und Raytracing die Blades von Nvidia an die Grenze bringt. Wir können keine Bildraten nennen, aber uns war das einen Tick zu schwammig. Bei etwas runtergeschraubten Einstellungen hatten wir das Problem nicht, und Cyberpunk 2077 sah immer noch sehr gut aus.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Die Steuerung erfolgt am PC wahlweise mit Tastatur und Maus oder mit einem gekoppelten Xbox-Gamepad, der Wechsel erfolgt genauso fließend und umstandslos wie mit einem lokalen Client. Auf dem iPad Air (3. Generation) haben wir mit dem gleichen Controller gespielt, was ebenfalls problemlos funktioniert und Spaß gemacht hat.

Stadia: Unkompliziert und flüssig

Das Konzept des zu Google gehörenden Spielestreamingdienstes Stadia unterscheidet sich fundamental von Geforce Now. Bei Stadia kaufen wir das Spiel, um es dann auf einer Reihe von Plattformen verwenden zu können, darunter auch TV-Geräte über Chromecast Ultra.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Cyberpunk 2077: Auf dem Smartphone durch Night CityCyberpunk 2077 Cloud Gaming: Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


sosohoho 25. Dez 2020

Erinnert an die Zeiten, in den Filme im Kino abgefilmt wurden. Das wurde dann...

goniT 22. Dez 2020

Woher weißt du denn, dass der Postbote keine Kamera an der Jacke hatte? Du kannst auch...

gelöscht 21. Dez 2020

Moin! Hast du es über WLAN probiert oder mit Kabelanbindung? Das würde ich zuerst testen...

deisi 19. Dez 2020

oh auch gut, ich hab es mittels chromebrowser und den useragent auf chromebook umstellen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Visual Studio Code im Web mit Gitpod
Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
Von Kristof Zerbe

Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
Artikel
  1. Netze: Massenentlassungen bei Open-RAN-Pionier Parallel Wireless
    Netze
    Massenentlassungen bei Open-RAN-Pionier Parallel Wireless

    Es wird viel über Open RAN geredet, aber offenbar wenig gekauft. Mit Parallel Wireless ist das Überleben eines der bekanntesten Branchenunternehmen in Frage gestellt.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Informationsfreiheit: Beauftragte fordern Veraktung von Chatnachrichten
    Informationsfreiheit
    Beauftragte fordern Veraktung von Chatnachrichten

    Die Informationsfreiheitsbeauftragten Deutschlands stellen fest: SMS- und Chatnachrichten sollen veraktet werden - und somit via IFG anfragbar sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /