Abo
  • Services:
Anzeige
Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt.
Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt. (Bild: Europol)

Cybercrime: Internationale Polizeiaktion hebt das Darkode-Forum aus

Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt.
Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt. (Bild: Europol)

Sicherheitsbehörden sind in einer internationalen Aktion gegen den illegalen Online-Marktplatz Darkode vorgegangen. Das Untergrund-Forum ist vom Netz genommen worden, es hat weltweit Verhaftungen gegeben.

Anzeige

Insgesamt 70 Personen weltweit sind bei einer internationalen Polizeiaktion gegen das Forum Darkode verhaftet worden. Der illegale Online-Marktplatz wurde vom Netz genommen. Über ihn sollen Exploits und Schadsoftware, aber auch gestohlene Daten gehandelt worden sein. Es soll der bedeutendste englischsprachige Umschlagplatz seiner Art gewesen sein, heißt es bei Europol. Die europäische Behörde kooperierte für die Aktion mit der US-Bundespolizei FBI.

Laut FBI-Bericht sollen auch Mitglieder der Lizard Squad bei Darkode angemeldet gewesen sein. Mitgliedschaft in dem Forum erfolgte ausschließlich über Einladungen bereits akzeptierter Teilnehmer. Zuvor mussten sich Anwärter einem Hintergrundcheck unterziehen und ihre Programmierkenntnisse beweisen. Das Forum Darkode wurde 2007 gegründet, zeitweise sollen sich dort zwischen 250 bis 300 Personen ausgetauscht haben. Das FBI will das Forum infiltriert haben, die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Unter den 70 verhafteten Personen ist laut dem Bericht ein Mann aus Schweden, der das Online-Forum administriert haben soll. Ihm wird auch die Entwicklung von Schadsoftware, darunter Botnets vorgeworfen. In den USA wurden sieben weitere Personen angeklagt, die für Computereinbruch, Betrug, die Verbreitung von Spam und den Handel mit gestohlenen Daten verantwortlich sein sollen. Zudem wurden Verdächtige unter anderem in Pakistan, Nigeria, Slowenien, Dänemark und Großbritannien festgenommen. In Europa sollen 28 Personen verhaftet und 37 Häuser durchsucht worden sein, darunter ist auch eine Verhaftung in Deutschland.


eye home zur Startseite
narfomat 16. Jul 2015

das war ironisch gemeint, oder? =) http://www.der-postillon.com/2011/06/razzia-bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    Hakuro | 00:36

  2. Re: 100 Mbit/s bei der Telekom

    sneaker | 00:34

  3. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 00:18

  4. Sieht interessant aus

    Anonym- | 00:12

  5. Re: Copy on Write / ZFS

    JouMxyzptlk | 00:11


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel