Abo
  • Services:
Anzeige
Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt.
Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt. (Bild: Europol)

Cybercrime: Internationale Polizeiaktion hebt das Darkode-Forum aus

Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt.
Der illegale Online-Marktplatz Darkode wurde von internationalen Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmt. (Bild: Europol)

Sicherheitsbehörden sind in einer internationalen Aktion gegen den illegalen Online-Marktplatz Darkode vorgegangen. Das Untergrund-Forum ist vom Netz genommen worden, es hat weltweit Verhaftungen gegeben.

Anzeige

Insgesamt 70 Personen weltweit sind bei einer internationalen Polizeiaktion gegen das Forum Darkode verhaftet worden. Der illegale Online-Marktplatz wurde vom Netz genommen. Über ihn sollen Exploits und Schadsoftware, aber auch gestohlene Daten gehandelt worden sein. Es soll der bedeutendste englischsprachige Umschlagplatz seiner Art gewesen sein, heißt es bei Europol. Die europäische Behörde kooperierte für die Aktion mit der US-Bundespolizei FBI.

Laut FBI-Bericht sollen auch Mitglieder der Lizard Squad bei Darkode angemeldet gewesen sein. Mitgliedschaft in dem Forum erfolgte ausschließlich über Einladungen bereits akzeptierter Teilnehmer. Zuvor mussten sich Anwärter einem Hintergrundcheck unterziehen und ihre Programmierkenntnisse beweisen. Das Forum Darkode wurde 2007 gegründet, zeitweise sollen sich dort zwischen 250 bis 300 Personen ausgetauscht haben. Das FBI will das Forum infiltriert haben, die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen.

Unter den 70 verhafteten Personen ist laut dem Bericht ein Mann aus Schweden, der das Online-Forum administriert haben soll. Ihm wird auch die Entwicklung von Schadsoftware, darunter Botnets vorgeworfen. In den USA wurden sieben weitere Personen angeklagt, die für Computereinbruch, Betrug, die Verbreitung von Spam und den Handel mit gestohlenen Daten verantwortlich sein sollen. Zudem wurden Verdächtige unter anderem in Pakistan, Nigeria, Slowenien, Dänemark und Großbritannien festgenommen. In Europa sollen 28 Personen verhaftet und 37 Häuser durchsucht worden sein, darunter ist auch eine Verhaftung in Deutschland.


eye home zur Startseite
narfomat 16. Jul 2015

das war ironisch gemeint, oder? =) http://www.der-postillon.com/2011/06/razzia-bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Warum sind die Flügel nicht einklappbar?

    LASERwalker | 09:37

  2. Wenn ich so an meinen alten Arbeitgeber denke...

    textract | 09:29

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    renegade334 | 09:26

  4. Re: Coole Sache aber,

    Bruce Wayne | 09:20

  5. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    TW1920 | 09:20


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel