Abo
  • Services:
Anzeige
Die Queen stellte eine Gesetzesnovelle zu Cyberattacken vor.
Die Queen stellte eine Gesetzesnovelle zu Cyberattacken vor. (Bild: AFP/Getty Images)

Cyberattacken: Großbritannien fordert lebenslange Haft für Cyberkriminelle

Die britische Regierung will härter gegen Cyberattacken vorgehen: Ein Gesetzesvorschlag sieht lebenslange Haftstrafen bei Angriffen mit katastrophalen Folgen vor.

Anzeige

Großbritannien plant lebenslange Haftstrafen für Hacker, deren Attacken katastrophale Folgen haben. Der Vorschlag, den Queen Elizabeth II. am 4. Juni in ihrer Rede vorstellte, würde den bestehenden Computer Misuse Act ergänzen.

Die Novelle sieht lebenslange Haft für Cyberattacken vor, "die zu Todesfällen, ernsthaften Krankheiten oder Verletzungen führen oder die nationale Sicherheit gefährden". Auch die Höchststrafe für Industriespionage, die ein "signifikantes Risiko für Wirtschaft oder Umwelt darstellen oder das Potential haben, gesellschaftliche Unruhen auszulösen", soll von 10 auf 14 Jahre angehoben werden. Großbritannien sieht in der Industriespionage seit langem eine wachsende Gefahr für die heimische Wirtschaft.

Sicherheitsexperten beklagen Versäumnisse

Kritiker halten die Änderungen für unnötig. Das bestehende Gesetz biete schon jetzt ausreichend Möglichkeiten, gegen Terroristen vorzugehen, argumentiert die Organisation Open Rights Group. Angriffe, wie sie in dem Vorschlag beschrieben würden, gebe es so ohnehin "nur in Hollywood-Filmen" sagte Mustafa Al-Bassam dem britischen Guardian. Der Computerwissenschaftler war 2013 für seine Beteiligung an Cyberattacken der Gruppe LulzSec verurteilt worden.

Andere beklagen, die Regierung habe es versäumt, bisherige Schwachstellen des Computer Misuse Acts auszubessern. Die Arbeit von Sicherheitsforschern etwa bleibt zum Teil weiterhin strafbar. Gezielte Angriffe, mit denen diese die Sicherheit von Netzwerken testen, gelten in Großbritannien ähnlich wie in den USA auch künftig als krimineller Tatbestand. Das mache es schwer, das Internet langfristig sicherer zu machen, beklagen Sicherheitsexperten.

Auch in den USA kann Hackern eine lebenslange Haft drohen, ohne dass dies per Gesetz festgelegt ist. 2010 war Albert Gonzales zu 20 Jahren verurteilt worden, weil er mehr als 90 Millionen Kreditkartendaten von mehreren Einzelhandelsketten gestohlen hatte.


eye home zur Startseite
ploedman 06. Jun 2014

+1 Da wird man Gefeuert und kriegt dazu eine Abfindung in 5 oder 6 stelligen Bereich.

Der_K 06. Jun 2014

15 Präsidenten waren es... "Knapp" daneben ist auch vorbei. ;)

spiderbit 06. Jun 2014

Jetzt hab ich verschlafen und bei dem ganzen Hackergequatsche doch tatsächlich beim...

Cyber1999 06. Jun 2014

Really!

Chrizzl 06. Jun 2014

Vor allem wär das der Regierung scheißegal. Die wollen nur sich und Ihre Geheimdienste...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Trescal GmbH, Esslingen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten
  2. 117,00€
  3. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Auch für RC-Helikopter?

    m9898 | 00:36

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    Vaako | 00:33

  3. Re: Was wurde eigentlich aus dem HDMI-In?

    Hellsingexe | 00:30

  4. Re: Schade, einfach zu groß und keine Hardware...

    andreastetkov | 00:27

  5. Re: Einzige Anwendung für Gear VR...

    PocketIsland | 00:21


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel