Abo
  • Services:
Anzeige
In den USA sind die Daten von Millionen von Krankenhauspatienten gestohlen worden.
In den USA sind die Daten von Millionen von Krankenhauspatienten gestohlen worden. (Bild: Philippe Huguen/AFP/Getty Images)

Cyberattacke: Hacker stehlen Daten von 4,5 Millionen US-Patienten

Chinesische Hacker sollen erneut eine US-Firma ins Visier genommen haben. Dieses Mal seien Millionen von Daten eines landesweiten Krankenhausbetreibers gestohlen worden, hieß es.

Anzeige

Chinesische Hacker haben die Daten von 4,5 Millionen Krankenhauspatienten in den USA erbeutet. Der Krankenhausbetreiber Community Health Systems, der 206 Krankenhäuser in 29 Bundesstaaten unterhält, erklärte am Montag, Opfer einer Cyberattacke geworden zu sein. Betroffen seien vor allem Krankenhäuser im Südosten des Landes.

Wie die Seite Recode berichtet, teilte der Krankenhausbetreiber der US-Börsenaufsicht SEC mit, zwischen April und Juni von einer Gruppe angegriffen worden zu sein, die mit großer Wahrscheinlichkeit von China aus operiere. Der Grund der Attacke sei bislang nicht klar.

Bei den entwendeten Daten handele es sich um nicht-medizinische Informationen zu Patienten, die in den vergangenen fünf Jahren von Ärzten behandelt worden seien, mit denen die Kette zusammenarbeite.

Angriff steht möglicherweise im Zusammenhang mit früheren Attacken

Community Health Systems sprach in der Mitteilung von einer "fortgeschrittenen, andauernden Bedrohung" - eine Formulierung, die im vergangenen Jahr erstmals von der Sicherheitsfirma Mandiant im Zusammenhang mit einer Einheit der chinesischen Armee verwendet worden war, die mindestens 141 Unternehmen in den USA, Kanada und Großbritannien attackiert haben soll.

Im Schnitt hätten die Angreifer damals pro Unternehmen rund ein Jahr nach sensiblen Daten im System der betroffenen Firmen gesucht, hieß es in einem Bericht. Ziel seien unter anderem Entwicklungspläne und Email-Konversationen zwischen Managern gewesen. Die Informationen sollten genutzt werden, um chinesischen Firmen Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Community Health teilte nun mit, Mandiant angeheuert zu haben, um die Vorfälle zu untersuchen.

Die chinesische Regierung hatte die Vorwürfe der USA damals zurückgewiesen. Das US-Justizministerium stützte sich jedoch auf den Bericht von Mandiant und reichte Klagen gegen mehrere Mitglieder der Einheit ein.


eye home zur Startseite
enteKross 19. Aug 2014

Würde aber (zumindest in der Realität) auch bedeuten, dass die diversen Subsysteme...

Anonymer Nutzer 19. Aug 2014

Ist doch eigentlich dieselbe Situation.

enteKross 19. Aug 2014

Da ist wohl jemand ganz genau. Zum Glück gibt es Dinge wie den allgemeinen...

elgooG 19. Aug 2014

Das die Angriffe aus Richtung China kommen, heißt nicht dass es sich hierbei um den pösen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. persona service Freiberg, Freiberg
  4. Robert Bosch GmbH, Renningen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  2. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  3. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  4. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  5. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  6. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  7. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  8. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  9. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  10. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    DooMMasteR | 08:31

  2. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    piffpaff | 08:30

  3. Re: Nicht Jahre warten, sondern AMD kaufen.

    Der Held vom... | 08:28

  4. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    deus-ex | 08:26

  5. Re: Getting Over It ist eines der...

    Sharkuu | 08:24


  1. 07:49

  2. 07:35

  3. 07:18

  4. 19:09

  5. 16:57

  6. 16:48

  7. 16:13

  8. 15:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel