Cyber Security Analyst: Der IT-Job mit dem größten Einkommenszuwachs

Eine Studie untersucht, welche IT-Jobs bis Ende des Jahrzehnts am gefragtesten sein werden und die größte Gehaltssteigerung bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Experten- und Spezialistentätigkeiten gehören gerade auch häufig zu den Engpassberufen.
Experten- und Spezialistentätigkeiten gehören gerade auch häufig zu den Engpassberufen. (Bild: Pixabay)

Bis zum Jahr 2030 werden dem deutschen Arbeitsmarkt 1,1 Millionen IT-Fachkräfte fehlen. Das ist das Ergebnis des Future-of-Job-Reports der Boston Consulting Group (BCG), der dem Handelsblatt exklusiv vorliegt. Zusammen mit der Gehaltsdatenbank Gehalt.de hat die Strategieberatung für das Handelsblatt insgesamt 35 Stellenprofile identifiziert, die 2030 besonders gefragt sein werden und eine hohe Bezahlung versprechen.

Stellenmarkt
  1. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  2. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
Detailsuche

Die bestbezahlte Stelle auf der Liste ist die einer Technischen Leitung mit 111.497 Euro Medianjahresgehalt. Die größten Personallücken sieht die Studie in mathematischen Berufen, der IT und dem Ingenieurwesen. Die Stelle mit dem größten Einkommenszuwachs ist die des Cyber Security Analyst. In dieser Rolle werden demnach Fachkräfte bis Ende des Jahrzehnts 35 Prozent mehr als heute oder ein Mediangehalt 96.000 Euro verdienen.

Laut der BCG-Analyse gehen in Deutschland bis Ende des Jahrzehnts so viele Babyboomer in Rente, dass dem Arbeitsmarkt rund drei Millionen Vollzeitkräfte fehlen werden. Dem gegenüber stehen 1,6 Millionen Menschen, die in Folge der Digitalisierung oder des voranschreitenden Klimawandels in ihren bisherigen Branchen keine Beschäftigung mehr finden.

Gegenwärtig sind 96.000 IT-Jobs unbesetzt

Die Zahl freier Stellen für IT-Fachkräfte ist im Jahr 2021 auf 96.000 gestiegen. Das waren 12 Prozent mehr als im Vorjahr, als 86.000 Jobs unbesetzt blieben. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Bitkom-Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut Angaben eines Sprechers der Arbeitsagentur sind aktuell 21.066 Stellen für IT-Experten offen. Experten- und Spezialistentätigkeiten "gehören gerade auch häufig zu den Engpassberufen. Aufgrund des hohen Anforderungsprofils kann es deswegen auch vorkommen, dass Arbeitgeber diese Stellen nicht bei der Arbeitsagentur melden", sagte Christian Weinert Golem.de auf Anfrage.

Weitere Informationen gibt es hier in unserem Karriere-Ratgeber zum Thema Gehalt

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


amagol 10. Jan 2022 / Themenstart

https://www.gehalt.de/beruf/softwareentwickler-softwareentwicklerin: p25 55.363 ¤ p50 62...

captain_spaulding 10. Jan 2022 / Themenstart

Als Architekt 200k. Total glaubwürdig. Sind wohl eher 80k.

FranzJosephStra... 09. Jan 2022 / Themenstart

Etwas überhebliche Meinung des Threaderstellers. Ein Analyst muss nicht "cutting edge...

Standard 09. Jan 2022 / Themenstart

Die Firmen rekrutieren momentan weltweit, da Remotework von fast überall möglich ist...

euroregistrar 09. Jan 2022 / Themenstart

Verständnis und die Einstellung zur Arbeit ist eh das wichtigste. Dann kann man als...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /