Abo
  • Services:
Anzeige
Will die Bundeswehr digital aufrüsten: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen
Will die Bundeswehr digital aufrüsten: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Bild: Sean Gallup/Getty Images News)

Cyber-Krieg: Von der Leyen plant deutsches Cybercom

Will die Bundeswehr digital aufrüsten: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen
Will die Bundeswehr digital aufrüsten: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Bild: Sean Gallup/Getty Images News)

Die "Cyber-Kompetenzen" der Bundeswehr will die Verteidigungsministerin in einem eigenen Bereich bündeln. Die Armee soll neue IT-Strukturen bekommen - und künftig im Cyberraum auch angreifen können.

Anzeige

Die "Cyber-Kompetenzen" der Bundeswehr sollen künftig in einem eigenen militärischen Organisationsbereich gebündelt werden. Die gesamte IT-Struktur der Bundeswehr soll neu geordnet werden. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Der neue Organisationsbereich soll den Angaben der Zeitung zufolge den Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe, Marine und dem Sanitätsdienst sowie der Streitkräftebasis gleichgestellt werden. Um besser auf digitale Angriffe reagieren zu können, plant das Ministerium, Schnittstellen zu anderen Behörden, etwa dem Innenministerium, zu schaffen. Erste Gespräche sollen bereits stattgefunden haben.

Offensive Cyber-Fähigkeiten geplant

Netzpolitik.org hatte bereits im Juli über die "Strategische Leitlinie Cyber-Verteidigung" berichtet. Die dort veröffentlichten Überlegungen für die zukünftige Ausrichtung der Bundeswehr sahen bereits eine Integration der Streitkräfte vor. Außerdem solle die Bundeswehr im Bereich der strategischen Aufklärung von "Verwundbarkeiten und möglicher Angriffsvektoren von und gegen mögliche Gegner" mehr Befähigungen erhalten.

Die Armee soll auch offensive Fähigkeiten erhalten: "Offensive Cyber-Fähigkeiten der Bundeswehr haben grundsätzlich das Potenzial, das Wirkspektrum der Bundeswehr in multinationalen Einsätzen signifikant zu erweitern", heißt es in dem Dokument.

Vorbild Cybercom in den USA

In den USA gibt es bereits seit 2010 das Cyber Command (US Cybercom). Die Verknüpfungen zwischen Geheimdienst und Armee sind dort aber deutlich enger, als es für Deutschland geplant sein soll: Der Kommandeur des Cybercom im Rang eines Vier-Sterne-Generals ist zugleich Chef der NSA. Das gilt für den derzeitigen Amtsinhaber Michael Rogers ebenso wie für seinen Vorgänger Keith Alexander.


eye home zur Startseite
Toqu 17. Sep 2015

Kann ich nur Zustimmen. Bei der derzeitigen Besoldung für hochspezialisierte IT...

Garius 15. Sep 2015

"Müll gehört in den Abfalleimer." "Sagt wer?" Der Anstand, Mann! ;)

Little_Green_Bot 15. Sep 2015

Alles richtig, aber ich denke noch einen Schritt weiter. Das Ganze ist wahrscheinlich als...

Baron Münchhausen. 15. Sep 2015

Frei nach dem Motto: Das Beste für die Cybercom.

liberavia 14. Sep 2015

Sandro Gayken - Cyberwar (von 2012) Er sagt genau diese Entwicklungen die wir jetzt haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS | Bremen, Bremen
  2. KES-Softwareentwicklung, Pforzheim (Home-Office möglich)
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. HALLHUBER GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 25,99€
  3. 6,99€ (nur heute)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Die Dreckschleuder Google

    ocm | 21:35

  2. Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 21:35

  3. Das Interface das Sie ansprechen heißt...

    Kubax | 21:31

  4. Fehler im Beitrag

    nilsbyte | 21:30

  5. Re: das sieht man sehr deutlich an den ....

    neocron | 21:28


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel