Abo
  • Services:

Cyanogenmod: Zweite Milestone-Version vom CM11 veröffentlicht

Knapp einen Monat nach der ersten Version hat Cyanogenmod einen zweiten Milestone-Build von CM11 veröffentlicht. Die gegenüber den Nightly Builds als stabiler geltende ROM ist jetzt für über 65 Smartphones und Tablets verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod hat eine weitere Milestone-Version von CM11 veröffentlicht.
Cyanogenmod hat eine weitere Milestone-Version von CM11 veröffentlicht. (Bild: Cyanogenmod)

Das Programmierteam von Cyanogenmod hat eine neue Milestone-Version seiner auf Android 4.4.2 basierenden alternativen Android-Distribution CM11 veröffentlicht. Die ROM ist für über 65 Smartphones und Tablets verfügbar, unter anderem für die Nexus-Geräte und zahlreiche Smartphones von Sony, Samsung und HTC.

Milestones gelten als stabiler

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Die erste Milestone-Version hatten die Programmierer Anfang Dezember 2013 vorgestellt. Diese war zunächst nur für die Nexus-Geräte verfügbar: Aufgrund der bereits erreichten Stabilität konnten die CM-Macher für Googles Smartphones und Tablets diese erste CM11-Version bereits als stabilere Milestone-ROM anbieten. Andere Geräte erhielten wie gewohnt zunächst Nightly Builds, die als fehleranfälliger als Milestones gelten.

Die neue Milestone-Version hat neben der Ausweitung auf zusätzliche Geräte einige Bugfixes erhalten, außerdem wurden weitere Neuerungen von Android 4.4.2 eingebunden. Nutzer, die bereits eine CM11-ROM auf ihrem Gerät installiert haben, sollten problemlos auf die Milestone-Build aktualisieren können.

CM11-Nutzer können einfach updaten

Wer eine Vorgängerversion von Cyanogenmod auf seinem Smartphone oder Tablet hat oder von einer anderen ROM kommt, sollte sein Gerät inklusive der Caches vor dem Flashen komplett löschen. Bei einem "dreckigen Flash", also dem einfachen Installieren über die vorige ROM, kann es in diesem Fall zu Fehlern wie einer Boot-Schleife kommen.

Die Milestone-Version kann von der Downloadseite von Cyanogenmod heruntergeladen werden. Da die Builds nicht alle auf einmal erstellt werden, könnten sie noch nicht für alle Geräte verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Anonymer Nutzer 06. Jan 2014

Mit Positionsbestimmung ist bestimmt die Standort-Senden Funktion gemeint? Die ist...

mak0 06. Jan 2014

Hallo, ich habe leider noch keine Option gefunden, um Fotos an einen anderen Ort zu...

MrSpok 06. Jan 2014

Habe CM11 (Nightly) drauf. Habe bisher keine Einschränkungen festgestellt. Kamera geht...

Lapje 06. Jan 2014

Aaaaah...super...danke...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /