Abo
  • Services:
Anzeige
Privacy Guard 2.0 bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten.
Privacy Guard 2.0 bietet mehr Einstellungsmöglichkeiten. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Privacy Guard 2.0 bringt verbesserten Inkognito-Modus

Cyanogenmod hat eine stark erweiterte Version des Privacy Guard vorgestellt. Mit der Version 2.0 lassen sich die einzelnen Berechtigungen einer App konfigurieren, wie sie auch versteckt in Android 4.3 enthalten ist. Außerdem ist die Bedienung stark verbessert worden.

Anzeige

Der Privacy Guard 2.0 von Cyanogenmod hat eine Vielzahl von Neuerungen erhalten. Damit sollen noch umfangreicher Berechtigungen einzelner Android-Apps abgewiesen werden können als in der Vorversion. Mit Privacy Guard erhalten Nutzer von Cyanogenmod einen Inkognito-Modus, der einzeln für alle installierten Apps aktiviert werden kann, um die Weitergabe persönlicher Daten zu unterbinden.

  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Historyfunktion (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Übersicht der Berechtigungen einer App (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Übersicht der Berechtigungen einer App (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Übersicht der Berechtigungen einer App (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Hauptmenü (Bild: Cyanogenmod)
  • Privacy Guard 2.0 - Hauptmenü (Bild: Cyanogenmod)
Privacy Guard 2.0 - Hauptmenü (Bild: Cyanogenmod)

Die grundsätzliche Funktionsweise hat sich nicht geändert. Wenn einer App etwa das Auslesen der Kontakte verboten wurde, werden ihr vom Betriebssystem leere Werte geliefert. Allerdings lässt sich nun einstellen, dass nur auf bestimmte Berechtigungen nicht reagiert wird. Dazu gehören die Berechtigungen, den Standort abzufragen, Kontakte, Termine, SMS und MMS einzusehen oder die Anrufliste auszulesen.

Googles AppOps aus Android 4.3

Dazu wurde die versteckt mit Android 4.3 eingeführte Funktion AppOps übernommen. Die Funktion ist zwar Bestandteil des Betriebssystems, um die Apps verwalten zu können, müssen aber spezielle Apps installiert werden. Mittlerweile gibt es mehrere AppOps-Apps im Play Store, um die Sonderfunktion in Android 4.3 nutzbar zu machen. Es ist unklar, weshalb Google diese neue Funktion nur mit einem solchen Kniff zur Verfügung stellt. Im Privacy Guard gibt es einen neuen Advanced-Menüpunkt, um die Funktion AppOps nutzbar zu machen.

Mit einem kurzen Tippen auf die jeweilige App öffnet sich eine Übersicht mit allen einzeln ein- und ausschaltbaren Berechtigungen. Wird der Finger länger auf die jeweilige App gehalten, erscheint eine Übersicht über alle verwendeten Berechtigungen. Der Privacy Guard kann so eingestellt werden, dass standardmäßig alle Berechtigungen bei neu installierten Apps entzogen werden. Das betrifft die Standortabfrage sowie das Auslesen von SMS, MMS, Terminen, Adressen und der Anrufliste.

Berechtigungen lassen sich bequem wieder aktivieren

Generell erscheint nun immer eine Benachrichtigung, sobald eine App gestartet wird, deren Berechtigungen vom Nutzer verändert wurden. In der App-Übersicht von Privacy Guard 2.0 lassen sich nun bei Bedarf System-Apps ausblenden und bei Bedarf können mit einem Fingertippen alle entzogenen Berechtigungen für alle Apps wieder aktiviert werden.

Zunächst wird die Funktion in Cyanogenmod 10.2 integriert, das auf Android 4.3 basiert. Die erste Version von Privacy Guard wurde auch in Cyanogenmod 10.1.3 eingebaut, das Android 4.2.2 zur Grundlage hat.


eye home zur Startseite
David64Bit 27. Sep 2013

Müsste ich den Bootloader nicht knacken und hätte ich das Handy nicht mit Vertrag als...

IrgendeinNutzer 26. Sep 2013

Ist das nicht irgendwie ironisch...?

attitudinized 26. Sep 2013

Also wenn die UI egal ist, kannst du es ja immer noch mit den Config-files abschalten.

munchkin 26. Sep 2013

In der Nightly vom 25., also gestern, ist das Feature bei mir verfügbar (t0lte, Galaxy...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. SportScheck GmbH, Unterhaching
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)
  2. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  2. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  3. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  4. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  5. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  6. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  7. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  8. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  9. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  10. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Re: Liegt wohl eher an der Bewerbung

    Moe479 | 17:55

  2. Re: Henne-Ei Problem

    Blackacid | 17:53

  3. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    bjs | 17:52

  4. Immerhin eine MicroSD

    Mixermachine | 17:51

  5. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    carnival | 17:51


  1. 16:18

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:13

  7. 14:12

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel