Abo
  • Services:
Anzeige
Das Team von Cyanogenmod will bald auf Android 5.1 basierende Nightly Builds veröffentlichen.
Das Team von Cyanogenmod will bald auf Android 5.1 basierende Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Andreas Donath)

Cyanogenmod: Nightly Builds von CM12.1 stehen kurz vor Veröffentlichung

Das Team von Cyanogenmod will bald auf Android 5.1 basierende Nightly Builds veröffentlichen.
Das Team von Cyanogenmod will bald auf Android 5.1 basierende Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Andreas Donath)

Das Cyanogenmod-Team ist mit der Einbindung von Android 5.1 in den eigenen Code fertig, die neuen Nightlies stehen kurz vor der Veröffentlichung. Explizit betonen die Programmierer, dass das neue CM12.1 ohne Probleme über alte CM-Versionen installiert werden kann.

Anzeige

Die Programmierer der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod (CM) sind mit der Programmierung erster Nightly Builds von CM12.1 fertig. CM12.1 basiert auf Android 5.1 alias Lollipop. Vor der Veröffentlichung der ersten Versionen soll allerdings noch ein Release von CM12 erfolgen, das auf Android 5.0 basiert.

Aufspielen per "Dirty Flash"

In einem Blogbeitrag weist das Team explizit darauf hin, dass die Nightly Builds einfach über eine bestehende Version von CM11 oder CM12 installiert werden können, ohne dass es Probleme geben soll. Ein derartiger "Dirty Flash" verursacht öfters Boot-Schleifen oder Abstürze. Bei CM12.1 haben die Programmierer aber nach eigener Angabe dafür gesorgt, dass es zu keinen derartigen Fehlern kommt, indem alle Mechanismen Androids genutzt werden, App-Datenbanken und Einstellungen sicher zu aktualisieren.

Zu den Funktionen von CM12 und CM12.1 gehört unter anderem eine neue Umsetzung der Superuser-Funktion. CM kommt weiterhin mit aktiviertem Root-Zugang, der Zugriff auf diese Rechte läuft fortan aber nicht mehr über eine App, sondern direkt über den Zugriffsmanager im Einstellungsmenü.

Übersichtliche Einstellungen und Ambient Display

Das Einstellungsmenü selbst haben die CM-Programmierer aufgräumt und neu gruppiert, um eine übersichtlichere Ansicht zu schaffen. Mit Ambient Display können wie bei Motorola-Smartphones Benachrichtigungen auf dem Bildschirm angezeigt werden, obwohl sich das Smartphone im Standbymodus befindet.

Zu den weiteren Änderungen gehören eine verbesserte Bildschirmkalibrierung und eine neue Ansicht beim Trebuchet-Launcher. Dieser kann jetzt neben der herkömmlichen horizontalen Darstellungsweise der Startbildschirmseiten diese auch vertikal anzeigen.

CM12-Release noch im April

Noch im April 2015 soll ein Release von CM12 veröffentlicht werden. Kurz darauf sollen die ersten Nightly Builds von CM12.1 folgen. Wie immer stehen die ROMs auf der Downloadseite von Cyanogenmod zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 10. Apr 2015

Über Infected bin ich auch schon gestolpert, aber das UNOFFICIAL hat mir bisher immer den...

Vanger 10. Apr 2015

Das Feedback fällt ja eher geteilt aus - die eine Hälfte hatte selbst keine Probleme, die...

Balion 10. Apr 2015

Einfach mal auf XDA oder im Cyanogenmod-Forum suchen/fragen.

lugke84 10. Apr 2015

schließe mich der Meinung an, dass die CM12.1er Versionen komischerweise mehr Energie...

Zwangsangemeldet 10. Apr 2015

Kann das ROM auch mit den entsprechenden Motorola-Telefonen benutzt werden, die für diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Actian Germany GmbH, Hamburg-Volksdorf
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn, Münster
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  4. via Nash direct GmbH, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 77€
  3. (u. a. Seagate Expansion Portable 2 TB 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

  2. Ipod Touch günstiger

    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

  3. Nissan Leaf

    Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

  4. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht ein

  5. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  6. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  7. Q6

    LGs reduziertes G6 kostet 350 Euro

  8. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  9. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  10. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Geldwäsche Mutmaßlicher Betreiber von BTC-e angeklagt und festgenommen
  2. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

  1. Re: So what?!?

    KingTobi | 08:53

  2. Re: Überschrift?

    Dwalinn | 08:52

  3. Re: Hui! 100 km Reichweite, statt der...

    redrat | 08:52

  4. Re: Mittelfristig ja, aber langfristig (autonomes...

    matzems | 08:52

  5. Cotana im Hintergrund

    nekoanikey | 08:49


  1. 09:04

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 22:47

  5. 18:56

  6. 17:35

  7. 16:44

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel