Cyanogenmod: Nightly Builds von CM12.1 stehen kurz vor Veröffentlichung

Das Cyanogenmod-Team ist mit der Einbindung von Android 5.1 in den eigenen Code fertig, die neuen Nightlies stehen kurz vor der Veröffentlichung. Explizit betonen die Programmierer, dass das neue CM12.1 ohne Probleme über alte CM-Versionen installiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Team von Cyanogenmod will bald auf Android 5.1 basierende Nightly Builds veröffentlichen.
Das Team von Cyanogenmod will bald auf Android 5.1 basierende Nightly Builds veröffentlichen. (Bild: Andreas Donath)

Die Programmierer der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod (CM) sind mit der Programmierung erster Nightly Builds von CM12.1 fertig. CM12.1 basiert auf Android 5.1 alias Lollipop. Vor der Veröffentlichung der ersten Versionen soll allerdings noch ein Release von CM12 erfolgen, das auf Android 5.0 basiert.

Aufspielen per "Dirty Flash"

Stellenmarkt
  1. IT-System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    MIAS Maschinenbau Industrieanlagen & Service GmbH, Eching bei München
  2. Entwickler (m/w/d) Business Intelligence / Data Warehouse
    bofrost*, Straelen
Detailsuche

In einem Blogbeitrag weist das Team explizit darauf hin, dass die Nightly Builds einfach über eine bestehende Version von CM11 oder CM12 installiert werden können, ohne dass es Probleme geben soll. Ein derartiger "Dirty Flash" verursacht öfters Boot-Schleifen oder Abstürze. Bei CM12.1 haben die Programmierer aber nach eigener Angabe dafür gesorgt, dass es zu keinen derartigen Fehlern kommt, indem alle Mechanismen Androids genutzt werden, App-Datenbanken und Einstellungen sicher zu aktualisieren.

Zu den Funktionen von CM12 und CM12.1 gehört unter anderem eine neue Umsetzung der Superuser-Funktion. CM kommt weiterhin mit aktiviertem Root-Zugang, der Zugriff auf diese Rechte läuft fortan aber nicht mehr über eine App, sondern direkt über den Zugriffsmanager im Einstellungsmenü.

Übersichtliche Einstellungen und Ambient Display

Das Einstellungsmenü selbst haben die CM-Programmierer aufgräumt und neu gruppiert, um eine übersichtlichere Ansicht zu schaffen. Mit Ambient Display können wie bei Motorola-Smartphones Benachrichtigungen auf dem Bildschirm angezeigt werden, obwohl sich das Smartphone im Standbymodus befindet.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zu den weiteren Änderungen gehören eine verbesserte Bildschirmkalibrierung und eine neue Ansicht beim Trebuchet-Launcher. Dieser kann jetzt neben der herkömmlichen horizontalen Darstellungsweise der Startbildschirmseiten diese auch vertikal anzeigen.

CM12-Release noch im April

Noch im April 2015 soll ein Release von CM12 veröffentlicht werden. Kurz darauf sollen die ersten Nightly Builds von CM12.1 folgen. Wie immer stehen die ROMs auf der Downloadseite von Cyanogenmod zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Himmerlarschund... 10. Apr 2015

Über Infected bin ich auch schon gestolpert, aber das UNOFFICIAL hat mir bisher immer den...

Vanger 10. Apr 2015

Das Feedback fällt ja eher geteilt aus - die eine Hälfte hatte selbst keine Probleme, die...

Balion 10. Apr 2015

Einfach mal auf XDA oder im Cyanogenmod-Forum suchen/fragen.

lugke84 10. Apr 2015

schließe mich der Meinung an, dass die CM12.1er Versionen komischerweise mehr Energie...

Zwangsangemeldet 10. Apr 2015

Kann das ROM auch mit den entsprechenden Motorola-Telefonen benutzt werden, die für diese...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Elektroauto: Porsche plant kommende 718er Baureihe mit Elektroantrieb
    Elektroauto
    Porsche plant kommende 718er Baureihe mit Elektroantrieb

    Die nächste Generation der Baureihe 718 von Porsche wird elektrisch. Damit verabschieden sich Modelle wie Boxster und Cayman vom Verbrenner.

  3. Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
    Star Trek: Enterprise
    Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

    Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /