Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogenmod bringt eine erste M-Version von CM10.2 heraus.
Cyanogenmod bringt eine erste M-Version von CM10.2 heraus. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Cyanogenmod M1-Version von CM10.2 veröffentlicht

Das Programmierteam von Cyanogenmod hat eine erste M-Version von dem auf Android 4.3 basierenden CM10.2 erstellt. Vor dem Stable Release ist noch eine zweite M-Version geplant, gleichzeitig arbeitet das Team an der Einbindung von Android 4.4.

Anzeige

Die Macher der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod (CM) haben mit CM10.2 M1 eine erste stabilere Version ihres aktuellen Betriebssystems veröffentlicht. Die M-Versionen sind die Vorstufe zum abschließenden Stable Release. Sie gelten als stabiler als die Nightly Builds, aber noch nicht so ausgereift wie die abschließende stabile Version. CM 10.2 basiert auf Android 4.3.

M1-Version für über 70 Geräte geplant

Die Programmierer planen, CM10.2 M1 für über 70 Geräte zu veröffentlichen. Momentan ist das ROM bereits für mehr als 30 Smartphones und Tablets verfügbar, unter anderem für das Samsung Galaxy S4, das Nexus 4, das Nexus 10 und das Sony Xperia Z.

Wie schon in der Ankündigung zur auf Android 4.4 basierenden neuen CM-Version erwähnt, wird die Arbeit an der CM10.2-Version weitergehen. Laut dem Programmierteam ist noch eine weitere M-Version geplant, bevor der CM10.2-Zweig mit einer stabilen Version abgeschlossen werden soll. Dann will sich das Team komplett auf die neue Version konzentrieren.

Welche Geräte von dieser auf Android 4.4 basierenden Version unterstützt werden, steht noch nicht fest. Die CM-Macher wollen dies in den kommenden Wochen bekanntgeben.

Android 4.4 bringt Verbesserung des Nutzerkomforts

Bereits kurz nach der Veröffentlichung der neuen Android-Version 4.4 alias Kitkat hatten die Programmierer von Cyanogenmod verkündet, den neuen Quellcode in ihr alternatives Android-Betriebssystem zu übernehmen. Zu den Neuerungen von Android 4.4 gehören unter anderem zahlreiche Verbesserungen, die den alltäglichen Umgang mit dem Smartphone erleichtern sollen.

So kann das Smartphone jetzt mit einer umfangreicheren Sprachsteuerung bedient werden. Außerdem wurden die Telefon- und Hangouts-App verbessert und die Sensorenunterstützung erweitert.


eye home zur Startseite
vol1 05. Nov 2013

Außerdem gibt es, wie bereits erwähnt, viele andere custom ROMs...

Hanson 04. Nov 2013

Für mein LG Optimus Speed gibt es nur Nightlies, aber die laufen total gut... keine...

Luebke 04. Nov 2013

Diese Gerüchte das voller Ram bedeutet man bräuchte mehr, wird man glaube ich nie aus...

David64Bit 04. Nov 2013

Tja, wir Razr HD Nutzer gurken sogar noch auf 4.1.2 herum. Und das mit einigen sehr...

Der_aKKe 04. Nov 2013

???



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS | Bremen, Bremen
  3. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 25,99€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Absurd...

    Bouncy | 21:54

  2. Re: tolle Lenkradhaltung des Fahrers

    stiGGG | 21:49

  3. Re: ein mal ausprobieren und dann liegts in der ecke

    g3kko | 21:49

  4. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Kleba | 21:46

  5. Re: Warum ?

    cpt.dirk | 21:45


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel