Abo
  • Services:
Anzeige
Die Macher von Cyanogenmod erklären, warum es bei der aktuellen M4-Version zu Problemen kommen kann.
Die Macher von Cyanogenmod erklären, warum es bei der aktuellen M4-Version zu Problemen kommen kann. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod-M-Version: "Kreuzt nicht die Strahlen!"

Die neue M-Version von Cyanogenmods Android-Distribution CM11 beseitigt einige Bugs und verbessert zahlreiche Funktionen - bei manchen Nutzern führt die Installation allerdings zu einer Boot-Schleife. Dafür hat Cyanogenmod eine mögliche Erklärung - und das passende Ghostbusters-Zitat.

Anzeige

Die Programmierer von Cyanogenmod (CM) haben eine neue Monatsversion ihres alternativen Android-Betriebssystems CM11 veröffentlicht. Die mittlerweile vierte M-Version bringt zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen, unter anderem bei den Quick Settings, Bluetooth, dem Trebuchet-Launcher und dem Datenschutz-Manager.

Bootschleifen nach Installation

In der Kommentarsektion unter dem die neue Version ankündigenden Blogeintrag weisen einigen Nutzer allerdings darauf hin, dass ihr Smartphone nach der Installation immer wieder den Boot-Vorgang abbricht und neu startet - eine sogenannte Boot-Schleife. Bei den meisten Nutzern hat eine Löschung des Caches das Problem nicht behoben. Nach der Installation einer älteren Nightly-Build-Version funktionieren die Geräte offenbar wieder problemlos.

Das Cyanogenmod-Team hat auf die Kommentare reagiert und in einem weiteren Blogbeitrag die vermutete Ursache erklärt. Die Probleme beim Update der neuen M4-ROM entstehen laut den CM-Machern, wenn von einer aktuellen Nightly Build auf eine M-Version gewechselt wird. Die CM-Macher verwenden zur Verdeutlichung eine Redewendung aus dem Ghostbusters-Film: "Kreuze niemals die Strahlen". Gemeint ist, dass Nutzer von M-Versionen bei diesen bleiben sollen, ebenso Nutzer von Nightly Builds, da es bei Vermischungen zu Problemen kommen kann. Vor der Installation einer anderen CM-Build sollte dann auf jeden Fall eine Sicherungskopie gemacht werden.

Telefoniefunktion dürfte den Fehler verursachen

Wie es zu den angesprochenen Problemen kommen kann, verdeutlichen die Programmierer am aktuellen Beispiel: Um eine M-Version für die Veröffentlichung vorzubereiten, benötigt das CM-Team ungefähr eine Woche. Alle Code-Änderungen, die in dieser Woche an den Nightly Builds vorgenommen werden, finden keine Berücksichtigung in der Monatsversion. Am 2. März 2014 wurde eine größere Änderung an der Telefoniefunktion in die Nightly Builds eingebaut - die Erstellung der M-Version wurde aber bereits vorher begonnen. Dementsprechend kommt es zu Komplikationen, wenn ein Nutzer von Nightly Builds, die nach dem 2. März 2014 erschienen sind, auf die aktuelle Monatsversion umsteigt.

Die M-Versionen erscheinen monatsweise und gelten als stabiler als die fast täglich erscheinenden Nightly Builds. Das neue M4-ROM ist auf der Downloadseite von Cyanogenmod für über 30 Smartphones und Tablets verfügbar.


eye home zur Startseite
ralfzausch 15. Mär 2014

Ich benutze das tägliche Update für beide Tablets und bin bisher mehr als zufrieden! Nur...

markus.badberg 12. Mär 2014

Wie oft kommt der Hinweis, dass Du ene Sicherung deiner Daten durchführen sollst? Naaaa...

OmegaForce 12. Mär 2014

Bin mir nicht komplet sicher, aber ich meine mal gelesen zu haben das es mit einer...

Lala Satalin... 11. Mär 2014

Es ist Cyanogenmod Kitkat (4.4.0) für das SGS1 raus gekommen. o: Ich fass es nicht! Mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck, St. Ingbert, Berlin, Köln
  2. Medion AG, Essen
  3. Daimler AG, Kirchheim unter Teck
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  2. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  3. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  4. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  5. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  6. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  7. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  8. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  9. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  10. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: DAS sind echt die wichtigsten Neuerungen?

    nightmar17 | 07:54

  2. Speichermanagement wieder intakt?

    PedroKraft | 07:54

  3. Re: Datenrate standardmäßig gedrosselt?

    Graveangel | 07:51

  4. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    lear | 07:50

  5. Einfach mal bei der Bundeswehr ...

    Juge | 07:50


  1. 07:35

  2. 00:28

  3. 00:05

  4. 18:55

  5. 18:18

  6. 18:08

  7. 17:48

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel