Abo
  • Services:

Cyanogenmod: Fünfte M-Version von CM11 veröffentlicht

Das Team von Cyanogenmod stellt eine weitere Monatsversion von CM11 zum Download bereit, die sich eher auf Detailverbesserungen konzentriert. Ein zwischenzeitlicher Ausfall der Internetseite von Cyanogenmod ist mittlerweile behoben worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogenmod hat eine fünfte M-Version von CM11 veröffentlicht.
Cyanogenmod hat eine fünfte M-Version von CM11 veröffentlicht. (Bild: Cyanogenmod)

Für Cyanogenmods auf Android 4.4.2 basierende alternative Distribution CM11 ist eine neue Monatsversion erschienen. CM11 M5 bringt zahlreiche Detailverbesserungen und einige neue Funktionen. Die M-Versionen gelten als stabiler als die beinahe täglich erscheinenden Nightly Builds, die bei Cyanogenmod häufiger noch ungetestete Funktionen enthalten.

Hauptsächlich Fehlerbeseitigungen

Stellenmarkt
  1. Möbelland Hochtaunus GmbH, Bad Homburg
  2. Bosch Gruppe, Bühl

Zu den Änderungen bei CM11 M5 gehören unter anderem Fehlerbeseitigungen beim Trebuchet-Launcher und der Stylus-Unterstützung sowie Verbesserungen beim Privacy Guard. Neu ist unter anderem die Möglichkeit, die Bildschirmfarbe einzustellen sowie ein gerätespezifischer Schnellstartmodus.

Die aktuelle M-Version ist bereits die fünfte Monatsversion von CM11, sie steht für zahlreiche Smartphones und Tablets zum Download bereit. Mit CM11 hatte Cyanogenmod erstmals für einige Geräte vor den üblicherweise zuerst erscheinenden Nightly Builds eine stabilere M-Version veröffentlicht. Die monatlichen ROMs gelten als Schritt hin zu Release Candidates, die letztlich Vorläufer einer stabilen Version sind.

Cyanogenmod-Seite teilweise wieder erreichbar

Eine Störung der Cyanogenmod-Seite ist mittlerweile wieder behoben, auch das Downloadportal ist wieder erreichbar. Wegen eines Routingproblems war die Seite seit der Nacht vom 7. zum 8. April 2014 vorübergehend ausgefallen. Zu den Gründen machte Cyanogenmod keine genauen Angaben.

Nachtrag vom 8. April 2014, 12:37 Uhr

Der Ausfall der Cyanogenmod-Seite ist mittlerweile behoben, der Text ist entsprechend angepasst worden.

Nachtrag vom 8. April 2014, 13:35 Uhr

Das Download-Portal ist momentan nicht erreichbar, der Text ist entsprechend angepasst worden.

Nachtrag vom 8. April 2014, 21:10 Uhr

Auch das Download-Portal ist mittlerweile wieder erreichbar, der Text wurde entsprechend angepasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 09. Apr 2014

Nix. Nightlies ohne Ende. Bei egal welchem ROM. Fertig werden sie aber nie damit....

markus.badberg 09. Apr 2014

Hat nix mit Oberschlau zu tun... Nur mit Prahlerei deinerseits. Und die Frage wäre eher...

billyx 09. Apr 2014

Bei mir läuft die Version auf dem GNex nicht mehr so gut. Die mittlere Taste funktioniert...

Lala Satalin... 08. Apr 2014

Es ist fertig, wenn es fertig ist. o.o

Kira 08. Apr 2014

Der Download lässt sich momentan auch nicht über das Handy ( CM - Updates ) durchführen...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
Radeon RX 590 im Test
AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD-Grafikkarte Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
  2. Polaris 30 AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen
  3. Grafikkarten MSI veröffentlicht die Radeon RX 580/570 Mech 2

Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

    •  /