Abo
  • Services:
Anzeige
Dateimanager mit Root-Zugang in Cyanogenmod 10 eingebaut
Dateimanager mit Root-Zugang in Cyanogenmod 10 eingebaut (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod: Eigener Dateimanager mit Root-Rechten eingebaut

Dateimanager mit Root-Zugang in Cyanogenmod 10 eingebaut
Dateimanager mit Root-Zugang in Cyanogenmod 10 eingebaut (Bild: Cyanogenmod)

Das Cyanogenmod-Team hat einen Dateimanager im Holo-Design von Android in die Nightly Builds eingebaut. Die App ermöglicht nützliche Einstellungen des Root-Zugangs, die jedoch zum Teil nicht perfekt zu funktionieren scheinen.

Das Programmiererteam von Cyanogenmod hat mit dem CM File Manager einen eigenen Dateimanager mit Root-Zugriff in die aktuellen Nightly Builds der Version CM10 der alternativen Android-Distribution eingebaut. Das gab das Team rund um Steve Kondik über Google+ bekannt.

Anzeige

Der Dateimanager verfügt über Root-Rechte, das heißt, er ermöglicht den Zugriff auf alle Systemdateien und deren Bearbeitung. Bei File Managern ohne diese Rechte sind solche Dateien nicht zugänglich. Dort kann nur auf die SD-Karte zugegriffen werden.

  • Die Dateiansicht des CM File Managers (Screenshot: Golem.de)
  • Der Nutzer kann zwischen drei Modi des Root-Zugangs wählen. (Screenshot: Golem.de)
  • Der CM File Manager (Screenshot: Golem.de)
  • Der CM File Manager (Screenshot: Golem.de)
  • Möchte der Nutzer im Prompt User Mode eine Root-Aktion durchführen, muss dies bestätigt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Nutzer kann eigene Lesezeichen anlegen. (Screenshot: Golem.de)
Die Dateiansicht des CM File Managers (Screenshot: Golem.de)

Verschiedene Stufen des Root-Zugriffs

Der CM File Manager ermöglicht eine sinnvolle Einstellung dieses Root-Zugriffs: Der Nutzer kann zwischen dem "Safe Mode", dem "Prompt User Mode" und dem "Root Access Mode" wählen. Diese Funktion ist bisher aber noch nicht perfekt umgesetzt.

Im "Safe Mode" kann nur auf die SD-Karte zugegriffen werden, das restliche Dateisystem ist für den Nutzer gesperrt. Root-Funktionen wie die Änderung von Zugriffsrechten sind nicht möglich.

Der "Prompt User Mode" hingegen ermöglicht den Zugriff auf das komplette Dateisystem, auch Systemdateien sind nun zugänglich. Bevor der Nutzer jedoch eine Aktion mit Root-Rechten durchführen kann, muss er dies bestätigen. Laut der Beschreibung im Einstellungsmenü muss jede dieser Aktion bestätigt werden.

Konfiguration des Root-Zugriffs noch nicht perfekt

Bei unserem Testgerät mit der Nightly Build vom 2. November 2012 funktionierte das jedoch bisher nur eingeschränkt. Falls nach dem Umschalten in den "Prompt User Mode" die Zugriffsrechte einer Datei geändert werden sollen, muss der Root-Zugang wie erwartet bestätigt werden. Danach fragt der Dateimanager jedoch bei keiner weiteren Root-Aktion nach.

Möchte der Nutzer nach Aktivierung des "Prompt User Mode" hingegen zuerst eine Systemdatei kopieren oder bearbeiten, lehnt der CM File Manager dies mit der Mitteilung "The operation failed" ab. Erst nach der Bestätigung des Root-Zugangs beispielsweise bei den Zugriffsrechten einer Datei kann eine bearbeitete Datei abgespeichert oder kopiert werden. Offenbar aktiviert der "Prompt User Mode" nach der ersten Bestätigung den Root-Zugang für alle weiteren Aktionen, so dass nicht mehr nachgefragt wird.

Damit entspricht der "Prompt User Mode" momentan noch weitgehend dem "Root Access Mode", bis auf den Unterschied einer einmaligen Nachfrage bei einer Root-Aktion. Im "Root Access Mode" erhält der Nutzer Zugang zum kompletten Dateisystem mit allen Root-Rechten, ohne dies vorher bestätigen zu müssen.

Eigene Lesezeichen ersparen ständiges Suchen

Zu den weiteren Funktionen des CM File Browsers zählen eine Suchfunktion, ein Verlauf und eine Lesezeichenfunktion. Hier kann der Nutzer häufig verwendete Ordner und Dateien ablegen, um nicht jedes Mal danach suchen zu müssen. Das Design des Dateimanagers fügt sich gut in das Holo-Design der aktuellen Android-Version ein.

Bereits Ende Oktober 2012 hat das Cyanogenmod-Team eine praktische Funktion für Benutzer von Android-Geräten mit Softwaretasten eingeführt. Benutzer von Geräten ohne eingebaute Android-Tasten können nun im Menü des Power-Buttons die Navigationsleiste komplett aus- und einblenden. Dies führt bei einigen Programmen zu mehr Platz auf dem Bildschirm, da die Softwarebuttons nicht nur wie bisher abgedunkelt werden.


eye home zur Startseite
Spitfire777 04. Nov 2012

Kaum einer kennt den, dafür ist der sieht mega schick aus, kann sehr viel (wenn nicht...

mav1 03. Nov 2012

Sieht aus wie Windows 95 in hässlich.

KeyserSoze 02. Nov 2012

Der ausgereifteste und umfangreichste (& plug ins) Dateimanager für Android ist ja...

SJ 02. Nov 2012

ist doch bereits draus mit dem CM10 nightly von heute...

Uschi12 02. Nov 2012

Der Hintergrund ist hellgrau, die Schrift dunkelgrau und es wird die Farbe blau als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 01:57

  2. Re: Überschrift

    486dx4-160 | 01:35

  3. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    486dx4-160 | 01:29

  4. Re: F-Zero

    Bujin | 01:25

  5. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    thbth | 01:11


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel