Abo
  • Services:

Cyanogenmod: CM11 M9 bringt Spamfilter für Systembenachrichtigungen

Die insgesamt neunte Monatsversion von Cyanogenmods alternativer Android-Distribution CM11 bringt die Unterstützung für die Topsmartphones von Sony und HTC. Neu ist auch ein Spamfilter für unerwünschte Systembenachrichtigungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Cyanogenmod-Team hat die neunte Monatsversion von CM11 veröffentlicht.
Das Cyanogenmod-Team hat die neunte Monatsversion von CM11 veröffentlicht. (Bild: Cyanogenmod)

Das Programmierteam von Cyanogenmod hat die neunte Monatsversion, M9, seines alternativen Android-ROMs CM11 präsentiert. Der Snapshot bildet alle Veränderungen am Quelltext ab, die zwischen dem 31. Juni und dem 27. Juli 2014 umgesetzt wurden.

Erstmals M-Version für HTCs und Sonys Topgeräte

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. BWI GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin oder München

Mit CM11 M9 erhalten die Tablets Xperia Z2 und Xperia Z2 von Sony sowie das HTC One (M8) zum ersten Mal eine stabilere CM-Version. Bisher waren für die Geräte nur Nightly Builds verfügbar, die mitunter Fehler enthalten - erfahrungsgemäß aber auf vielen Smartphones und Tablets ebenfalls sehr stabil laufen.

CM11 M9 enthält zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen, beispielsweise bei der Themes-Unterstützung, den Schnelleinstellungen, der Bluetooth-Unterstützung und dem Sperrbildschirm. Daneben haben die CM-Programmierer auch eine komplett neue Funktion eingebaut: einen Spamfilter für Systembenachrichtigungen.

Unerwünschte Systembenachrichtigungen als Spam markieren

Damit können bestimmte Benachrichtigungen von Apps basierend auf deren Inhalt als Spam markiert und deren Anzeige verhindert werden. Dies dürfte bei vielen Spielen hilfreich sein, die ungefragt Werbung für andere Spiele des Publishers oder Rabatte als Systembenachrichtigung versenden.

Erscheint eine ungewollte Benachrichtigung, muss der Nutzer nur lange darauf klicken, um sie als Spam zu markieren. Diese und ähnliche Nachrichten werden dann künftig ignoriert. Die Verwaltung erfolgt über die Privatsphäreneinstellungen.

CM11 M9 steht ab sofort auf den Downloadservern von Cyanogenmod bereit und kann über bisherige CM11-Versionen installiert werden. Wer noch keine alternative Android-Distribution auf seinem Smartphone oder Tablet hat, kann das ROM beispielsweise über eine Custom Recovery wie Clokworkmod oder TWRP aufspielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,88€
  2. 14,99€
  3. (-15%) 33,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Himmerlarschund... 05. Aug 2014

Diente ja neben den üblichen Vorteilen auch bisschen meiner Bildung und dem Spieltrieb...

Anonymer Nutzer 04. Aug 2014

Nach 10 Stunden noch 24 Prozent haben und das bei kontinuierlicher WLAN Nutzung? Die...

kiss 04. Aug 2014

Es geht nicht um die normalen Benachrichtigungen, diese Einstellung bezieht sich nur auf...

Themenzersetzer 04. Aug 2014

Changelog: * Themes support for additional UI elements * Heads Up Notifications &#8211...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /