Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogenmod hat seine Sicherheitsfunktion CM Account in die aktuellen Nightly Builds integriert.
Cyanogenmod hat seine Sicherheitsfunktion CM Account in die aktuellen Nightly Builds integriert. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Account Lokalisierungsfunktion jetzt verfügbar

Die Programmierer von Cyanogenmod (CM) haben die kürzlich vorgestellte Sicherheitsfunktion Cyanogenmod Account in die aktuellen Nightly Builds von CM10.2 integriert. Darüber lässt sich das Smartphone orten und zur Not aus der Ferne löschen.

Anzeige

Nutzer von Cyanogenmod 10.2 können ab sofort ein CM-Konto anlegen und darüber die Position ihres Smartphones orten. Das Team von Cyanogenmod hatte die Funktion im August 2013 erstmals angekündigt und jetzt in die Nightly Builds eingebaut.

  • Über die Systemeinstellungen können CM-Nutzer jetzt ein CM-Konto anlegen. (Bild: Cyanogenmod)
  • Mit CM-Account können Nutzer ihr Smartphone aus der Ferne orten und notfalls löschen. (Bild: Cyanogenmod)
  • Über eine Internetseite loggt sich der CM-Nutzer ein und kann anschließend auf die Kontenfunktionen zugreifen. (Bild: Cyanogenmod)
Über die Systemeinstellungen können CM-Nutzer jetzt ein CM-Konto anlegen. (Bild: Cyanogenmod)

Quelltext von Nutzern überprüft

Damit scheint die Begutachtung des Quellcodes abgeschlossen zu sein. Die Cyanogenmod-Programmierer waren sich der Sicherheitsbedenken einer Lokalisierungsfunktion bewusst und hatten den Quelltext zur allgemeinen Überprüfung durch die Nutzer veröffentlicht, bevor sie ihn in ihre alternative Android-ROM einbinden wollten.

CM-Nutzer können jetzt über die Kontenverwaltung der Systemeinstellungen Androids ein eigenes CM-Konto anlegen. Über eine Internetseite loggt sich der Nutzer ein, hier stehen dann die CM-Account-Funktionen zur Verfügung. Momentan ist dies neben der Ortung die Fernlöschung: Findet der Nutzer sein verlorenes Smartphone nicht wieder, kann er es über die Internetseite komplett löschen.

Künftig weitere Funktionen möglich

Laut Cyanogenmod könnten in Zukunft noch weitere Funktionen zu CM Account hinzukommen, beispielsweise ein sicherer SMS-Dienst. Cyanogenmod Account soll ein freiwilliger Service werden. Nutzer des ROM sind nicht verpflichtet, sich anzumelden, können dann aber auch nicht die Lokalisierung verwenden.

Die normalen Funktionen des ROM werden nicht von der Anmeldung beeinflusst. Die CM-Programmierer selbst oder andere sollen dank einer Verschlüsselung keinen Zugriff auf die Ortungsfunktion haben, was die CM-Lokalisation von anderen Lösungen unterscheiden soll.


eye home zur Startseite
bastie 13. Sep 2013

Echt? Cool! Gute Info Ich hab mal mein Samsung Galaxy S zurückgesetzt, da war die...

Benjamin_L 13. Sep 2013

Das ganze NSA-Zeug haste mitbekommen, ja? Personenbezogene Daten wie Standort etc. will...

kayozz 13. Sep 2013

Von Avast gibt es eine Lösung, die sich (Root vorausgesetzt) so tief ins System...

pUiE 12. Sep 2013

Habe neulich ein gebrauchte Android Handy bestellt. Sämtliche Daten der Vorbesitzern...

Sea 12. Sep 2013

Ne geht bei mir auch nicht. Evtl grad über lastet



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    Sharra | 19:32

  2. "mangelnde Transparenz"

    Lord Gamma | 19:32

  3. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30

  4. Anbindung an Passwortmanager

    nille02 | 19:23

  5. Von Maas lernen

    klaus9999 | 19:12


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel