Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogenmod hat seine Sicherheitsfunktion CM Account in die aktuellen Nightly Builds integriert.
Cyanogenmod hat seine Sicherheitsfunktion CM Account in die aktuellen Nightly Builds integriert. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogenmod Account Lokalisierungsfunktion jetzt verfügbar

Die Programmierer von Cyanogenmod (CM) haben die kürzlich vorgestellte Sicherheitsfunktion Cyanogenmod Account in die aktuellen Nightly Builds von CM10.2 integriert. Darüber lässt sich das Smartphone orten und zur Not aus der Ferne löschen.

Anzeige

Nutzer von Cyanogenmod 10.2 können ab sofort ein CM-Konto anlegen und darüber die Position ihres Smartphones orten. Das Team von Cyanogenmod hatte die Funktion im August 2013 erstmals angekündigt und jetzt in die Nightly Builds eingebaut.

  • Über die Systemeinstellungen können CM-Nutzer jetzt ein CM-Konto anlegen. (Bild: Cyanogenmod)
  • Mit CM-Account können Nutzer ihr Smartphone aus der Ferne orten und notfalls löschen. (Bild: Cyanogenmod)
  • Über eine Internetseite loggt sich der CM-Nutzer ein und kann anschließend auf die Kontenfunktionen zugreifen. (Bild: Cyanogenmod)
Über die Systemeinstellungen können CM-Nutzer jetzt ein CM-Konto anlegen. (Bild: Cyanogenmod)

Quelltext von Nutzern überprüft

Damit scheint die Begutachtung des Quellcodes abgeschlossen zu sein. Die Cyanogenmod-Programmierer waren sich der Sicherheitsbedenken einer Lokalisierungsfunktion bewusst und hatten den Quelltext zur allgemeinen Überprüfung durch die Nutzer veröffentlicht, bevor sie ihn in ihre alternative Android-ROM einbinden wollten.

CM-Nutzer können jetzt über die Kontenverwaltung der Systemeinstellungen Androids ein eigenes CM-Konto anlegen. Über eine Internetseite loggt sich der Nutzer ein, hier stehen dann die CM-Account-Funktionen zur Verfügung. Momentan ist dies neben der Ortung die Fernlöschung: Findet der Nutzer sein verlorenes Smartphone nicht wieder, kann er es über die Internetseite komplett löschen.

Künftig weitere Funktionen möglich

Laut Cyanogenmod könnten in Zukunft noch weitere Funktionen zu CM Account hinzukommen, beispielsweise ein sicherer SMS-Dienst. Cyanogenmod Account soll ein freiwilliger Service werden. Nutzer des ROM sind nicht verpflichtet, sich anzumelden, können dann aber auch nicht die Lokalisierung verwenden.

Die normalen Funktionen des ROM werden nicht von der Anmeldung beeinflusst. Die CM-Programmierer selbst oder andere sollen dank einer Verschlüsselung keinen Zugriff auf die Ortungsfunktion haben, was die CM-Lokalisation von anderen Lösungen unterscheiden soll.


eye home zur Startseite
bastie 13. Sep 2013

Echt? Cool! Gute Info Ich hab mal mein Samsung Galaxy S zurückgesetzt, da war die...

Benjamin_L 13. Sep 2013

Das ganze NSA-Zeug haste mitbekommen, ja? Personenbezogene Daten wie Standort etc. will...

kayozz 13. Sep 2013

Von Avast gibt es eine Lösung, die sich (Root vorausgesetzt) so tief ins System...

pUiE 12. Sep 2013

Habe neulich ein gebrauchte Android Handy bestellt. Sämtliche Daten der Vorbesitzern...

Sea 12. Sep 2013

Ne geht bei mir auch nicht. Evtl grad über lastet



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. TWT GmbH Science & Innovation, Stuttgart, München, Ingolstadt
  4. Fidor, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  2. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  3. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  4. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  5. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  6. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  7. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  8. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  9. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  10. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Es gibt ja eine Alternative

    ckerazor | 11:24

  2. Re: Die Chronologie ist entscheidend.

    Menplant | 11:22

  3. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    Dwalinn | 11:22

  4. Re: Natürliche Fluktuation

    SJ | 11:21

  5. Re: Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dwalinn | 11:19


  1. 11:21

  2. 11:09

  3. 11:01

  4. 10:48

  5. 10:46

  6. 10:20

  7. 09:01

  8. 08:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel