Abo
  • Services:

Cyanogen SDK: Erste neue Funktionen des Entwicklertools vorgestellt

Mit Cyanogens Platform SDK sollen Entwickler leicht Erweiterungen für Cyanogen OS und Cyanogenmod entwickeln können, die tief in das Android-System eingreifen. Cyanogen hat erste Beispiele für kommende Funktionen vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyanogen hat erste Funktionen vorgestellt, die mit dem neuen Platform SDK erstellt wurden.
Cyanogen hat erste Funktionen vorgestellt, die mit dem neuen Platform SDK erstellt wurden. (Bild: Cyanogenmod)

Cyanogen hat in seinem Blog erste Beispiele für kommende Funktionen der kostenlosen Android-Distribution Cyanogenmod und dessen lizenzierter Variante Cyanogen OS vorgestellt, die auf dem kürzlich veröffentlichten Platform SDK basieren. Mit dem Entwicklertool sollen Programmierer auf verhältnismäßig unkomplizierte Weise zusätzliche Funktionen implementieren können, die auf Systemressourcen zugreifen.

Temperatur in den Schnelleinstellungen

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Eine der ersten Erweiterungen, die für Cyanogen OS erscheinen soll, ist Kelvin Sense. Die im Play Store als App verfügbare Anwendung misst die Umgebungstemperatur anhand der Temperaturabhängigkeiten des Prozessors und weiterer elektronischer Bauteile. Die Hitze der Bauteile wird mit Hilfe eines mathematischen Modells ausgewertet, darauf basierend soll die Umgebungstemperatur ermittelt werden können.

Nutzer von Cyanogen OS können die Temperatur dank des SDKs direkt in den Schnelleinstellungen anzeigen lassen. Die Erweiterung soll zuerst für das Oneplus One verfügbar sein, wenn Cyanogen OS 12.1 erscheint. Danach soll es die Funktion auch für andere Cyanogen-OS-Geräte geben.

Dual-SIM-Einstellungen von Drittherstellern

Auch andere bestehende Apps werden durch das SDK in das Betriebssystem integriert, beispielsweise die Anwendung Dual SIM. Mit dieser können Nutzer von Smartphones mit zwei SIM-Karten einfach bestimmen, welche Karte aktuell genutzt werden soll und welche für mobile Datenübertragung genutzt wird.

Dank des SDKs wird die App-Funktion in das Betriebssystem eingebunden und erhält ebenfalls Schaltflächen in der Schnelleinstellungsleiste. Da neue SDK-Funktionen nur einmal im Quartal ausgeliefert werden, müssen sich Nutzer von Cyanogenmod und Cyanogen OS bei dieser neuen Funktion noch etwas gedulden.

Auch die App Tasker, mit der verschiedene Aktionen automatisiert ausgeführt werden können, soll eine Erweiterung in den Schnelleinstellungen bekommen. Laut Cyanogen wird aktuell an zusätzlichen Erweiterungen gearbeitet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

MaxLiebermann 19. Aug 2015

Dann ist ja gut, dass @golem.de diesen wichtigen Artikel verfasst hat um ein SDK...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /