Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogen-CEO Kirt McMaster hat sich deutlich zu Google geäußert.
Cyanogen-CEO Kirt McMaster hat sich deutlich zu Google geäußert. (Bild: Cyanogen Inc.)

Cyanogen Inc.: "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"

Cyanogen-CEO Kirt McMaster hat sich deutlich zu Google geäußert.
Cyanogen-CEO Kirt McMaster hat sich deutlich zu Google geäußert. (Bild: Cyanogen Inc.)

Auf einem Android-Event hat sich Cyanogen-CEO Kirt McMaster kritisch zu Google geäußert: Googles Android-Version sei für Anbieter interessanter Services zu verschlossen. Künftig will Cyanogen Inc. daher eine eigene, Google-freie Version anbieten.

Anzeige

Bereits bei seiner Vorstellung auf der Android-Konferenz Next Phase of Android machte Kirt MacMaster von Cyanogenmod Inc. die künftige Richtung seines Unternehmens klar: "Ich bin der CEO von Cyanogen. Wir versuchen, Google Android wegzunehmen." Künftig möchte der Hersteller der weit verbreiteten alternativen Android-Distribution Cyanogenmod seine Android-Version ohne die Google-Zusätze anbieten.

Eingebaute Funktionen statt Apps

Diese soll dann komplett bis zum Kern offen zugänglich sein. Dadurch sollen Programmierer Anwendungen, die auf das Grundgerüst von Android zugreifen, leichter in das Betriebssystem selbst integrieren können. Damit ließen sich für den Nutzer neue Funktionen als Bestandteil des Betriebssystems realisieren anstelle als separate App.

"Android und iOS sind aktuell Hüllen für Google- und Apple-Services. Alle anderen existieren in Sandboxes ohne Zugang zu den tieferen Ebenen des Betriebssystems wie dem Kernel." Bei Geräten, die künftig mit Cyanogens eigener Android-Version laufen sollen, will der Hersteller alles selbst kontrollieren - und dadurch Programmierern einen größeren Bewegungsspielraum ermöglichen.

Google Now oder Aviate?

Als Beispiel führt McMaster einen Vergleich zwischen Googles Sprachassistent Google Now und Yahoos Launcher Aviate an: "Google Now hat Zugang zu viel tiefergehenden Informationen des Gerätes, um ein kontextabhängiges Nutzererlebnis zu bieten." Dies könne auch durch andere Programme wie Aviate übernommen werden. "Lasst den Nutzer entscheiden: Wollt ihr Google Now, oder wollt ihr Aviate?"

Mit dem offenen, Google-freien Cyanogenmod sollen Programmierer oder Unternehmen wie Yahoo ihre Ziele besser umsetzen können. McMaster sieht zudem eine zunehmende Transparenz, wenn Apps direkt als Funktionen in das offene Betriebssystem eingebunden werden. "Wir denken, das ist das nächste Level des mobilen Computings", sagt er.

Eigener Appstore geplant

McMaster sieht insgesamt einen starken Markt für Android ohne Google: "Wir glauben, dass aktuell 35 Prozent und mehr der Android-Geräte auf dem Markt Google-frei sind. Dieser Trend wird sich fortsetzen." Die eigene Rolle in diesem Markt bewertet er optimistisch: Von dem von Cyanogen erwarteten Anteil von 50 Prozent an Google-freien Android-Geräten will sich der Hersteller 20 Prozent sichern. Innerhalb der nächsten anderthalb Jahre plant Cyanogen laut McMaster zudem, auch einen eigenen Appstore anzubieten.


eye home zur Startseite
Clown 03. Feb 2015

Das sehe ich, obwohl ich Android-Nutzer bin, grundsätzlich anders. Microsoft hat diese...

Clown 03. Feb 2015

Ist es nicht CM, die mittels eines Installers die Verwendung ihrer Distribution so...

tingelchen 27. Jan 2015

Meinst du http://de.wikipedia.org/wiki/Horde_%28Framework%29 ? Sieht sehr interessant...

MalbynaTOR 27. Jan 2015

Den Garantieanspruch, sofern man überhaupt ein Gerät mit Herstellergarantie besitzt...

cyzz 27. Jan 2015

Find ich sympatisch. Hast du Bock Jahre lang etwas zu machen worauf du keinen Bock hast?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. PKS Software GmbH, deutschlandweit
  4. Qimia GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  2. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  3. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  1. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    berritorre | 14:22

  2. Re: Akkutausch für 350,- Euro statt 29,- Euro

    Teebecher | 14:22

  3. Re: Genau das habe ich aber auf einen Google...

    muhviehstarrr | 14:16

  4. Blacklisting ist am Ende

    DrSommer | 14:13

  5. Re: Der Topic lässt auf ein iPhone-Problem schlie...

    ger_brian | 14:13


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel