Abo
  • IT-Karriere:

Customer First: Kundenzufriedenheit bei SAP schlechter als gedacht

SAP-Nutzer empfehlen die Software des Konzerns nicht so häufig weiter wie erhofft. Eine neue interne Organisation soll sich mit dem Problem beschäftigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hausmesse Sapphire Now 2018 in Orlando
Hausmesse Sapphire Now 2018 in Orlando (Bild: SAP)

SAP hat die interne Organisation Customer First gegründet, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. Beschäftigte aus verschiedenen Teilen des Konzerns arbeiten zusammen, um beispielsweise die Interaktion mit Anwenderfirmen zu vereinheitlichen und das Angebot des Softwarekonzerns zu integrieren, berichtet das Handelsblatt. Dabei wertet das Team auch das Feedback von Kunden aus.

Stellenmarkt
  1. Explicatis GmbH, Köln
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Damit reagiert SAP darauf, dass die Kundenzufriedenheit schlechter ist als bislang gedacht. Mit 68 Prozent ist ein beträchtlicher Teil der Kundschaft zwar grundsätzlich zufrieden, wie der Geschäftsbericht für 2018 zeigte. Aber die Weiterempfehlungsbereitschaft, die mit der Kennzahl Net Promoter Score (NPS) gemessen wird, ist nach einer Anpassung der Methodik im vergangenen Jahr von +17,8 in den negativen Bereich auf -5 gerutscht. Das Unternehmen selbst schreibt, dass zwischen dem NPS und dem Umsatzwachstum ein "deutlicher Zusammenhang" bestehe.

SAP-Sprecher Björn Emde sagte Golem.de auf Anfrage, man habe umfangreiche Programme aufgelegt, "mit denen wir unsere Kundenbeziehungen vertiefen wollen. Offenes und ehrliches Feedback auf Kundenseite ist uns wichtig. Nur so können wir unseren Kunden die Services liefern, die sie für ihren Erfolg auch brauchen. Mit dem Customer Net Promoter Score (Customer NPS) können wir direkt verstehen, was unsere Kunden denken und wichtige Handlungsfelder identifizieren."

Bei der Kunden-NPS-Umfrage im Jahr 2018 hätten 68 Prozent der Kunden SAP einen Wert von 7 oder höher gegeben. Eine große Mehrheit der Kunden sei mit SAP zufrieden oder sehr zufrieden. "Da uns weniger Kunden mit 9 oder 10 als mit 6 oder niedriger bewertet haben, beträgt unser Customer NPS für 2018 -5 nach +17,8 im Jahr 2018", erklärte Emde. Der Fokus liege aber nicht auf einer Zahl. SAP sei wichtiger, dass jeder einzelne Kunde eine Stimme habe und wisse, dass der Konzern zuhöre.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 449€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 149,90€ + Versand

Astorek 11. Mai 2019 / Themenstart

Yep, die isses! Vielen Dank, gleich mal anschauen! :)

FreiGeistler 08. Mai 2019 / Themenstart

Hängt von den Unternehmenprozessen ab. Die Eierlegende Wollmilchsau SAP kann nicht...

hG0815 08. Mai 2019 / Themenstart

So ist es. Es gibt einfach grundlegende Probleme mit SAP, die Leute nicht einsehen...

FreiGeistler 08. Mai 2019 / Themenstart

Ach was. Entwickelst du mit SAP? Ich zum Glück nicht. Aber was man so liest...

AllDayPiano 08. Mai 2019 / Themenstart

Doch, genau das macht es. Das ist das, was ich als *ANWENDER* von so einem Programm erwarte.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    •  /