• IT-Karriere:
  • Services:

Customer Analytics: Berliner Unternehmen Webtrekk von US-Firma gekauft

Webtrekk wird von Mapp übernommen. Die Produkte beider Firmen werden zusammengeführt. Der Kaufpreis bleibt ein Geheimnis.

Artikel veröffentlicht am ,
Norman Wahnschaff, CTO Webtrekk
Norman Wahnschaff, CTO Webtrekk (Bild: Webtrekk)

Das Berliner Unternehmen Webtrekk wurde von dem US-Unternehmen Mapp gekauft. Das gab Webtrekk am 30. April 2019 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Zuerst berichtete Deutsche Startups über die Übernahme. Zuletzt hatte Webtrekk wirtschaftliche Probleme.

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Webtrekk bietet seit dem Jahr 2004 Customer Analytics, um das Verhalten von Webseiten- und App-Nutzern für Werbung zu analysieren. Webtrekk hat über 130 Beschäftigte.

Mapp betreibt die digitale Marketing-Plattform Mapp Cloud mit Analytics- und Personalisierungsfunktionen für Kundendaten und deren Analyse durch Machine Learning.

Steve Warren, Chef von Mapp, sagte: "Wir freuen uns, Webtrekk in der Mapp-Familie begrüßen zu dürfen, um unsere Vision einer ganzheitlichen Marketing-Plattform realisieren zu können." Mapp und Webtrekk werden ihr Angebot zu einem Produkt zusammenfügen.

"Wir freuen uns sehr, dass Webtrekk zu einem zentralen Bestandteil der Mapp Cloud wird", erklärte Christian Sauer, Gründer von Webtrekk. Es gehe um die Verknüpfung des Customer Intelligence- und Analytics-Angebots mit den Möglichkeiten von Mapp im Cross-Channel-Marketing.

Der Abschluss der Transaktion, der den geltenden behördlichen Genehmigungen und weiteren üblichen Abschlussbedingungen unterliegt, wird für das zweite Quartal 2019 erwartet.

Der Hauptsitz von Mapp befindet sich in San Diego (USA). Das Unternehmen betreibt Niederlassungen in acht Ländern. Mapp zählt laut eigenen Aussagen Unternehmen wie Puma, Xerox, Pepsico, Qantas, Infinity und Lloyds Banking zu seinen Kunden.

Webtrekks Hauptsitz befindet sich in Berlin, weitere Niederlassungen sind in Italien und Spanien. Zu den Webtrekk-Kunden zählen Flixbus, Porsche, ING und Mytoys.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

FreiGeistler 01. Mai 2019

Och, die leben in ihrer eigenen Blase.


Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /