Abo
  • Services:
Anzeige
Custom Blurring: Das Objekt wird verfolgt und verwischt.
Custom Blurring: Das Objekt wird verfolgt und verwischt. (Bild: Youtube)

Custom Blurring: Youtube verwischt alles

Custom Blurring: Das Objekt wird verfolgt und verwischt.
Custom Blurring: Das Objekt wird verfolgt und verwischt. (Bild: Youtube)

Nicht nur Gesichter verwischen: Das Videoportal Youtube hat die Blur-Funktion erweitert. Jetzt können beliebige Objekte in Videos unkenntlich gemacht werden.

Ein Autokennzeichen, ein Schriftzug oder einfach nur ein Objekt, das stört: Das Videoportal Youtube bietet seinen Nutzern ab sofort die Möglichkeit, beliebige Gegenstände in einem Video unkenntlich zu machen.

Custom Blurring heißt die Funktion, die in der Desktop-Version von Youtube zur Verfügung steht. Die Bedienung ist denkbar einfach: Der Nutzer wählt für sein Video diese Funktion. Dann zieht er um das Objekt, das er unkenntlich machen will, einen Kasten.

Anzeige

Das Objekt wird automatisch verwischt

Den Rest macht Youtube selbst: Das entsprechende Objekt wird in jedem Einzelbild des Videos erfasst und verschleiert. Der unscharfe Bereich kann im Verlauf des Videos angepasst werden.

2012 hatte Youtube als Teil der Video Enhancements bereits eine Funktion eingeführt, um Gesichter in Videos unkenntlich zu machen.

Anwendungsmöglichkeiten für Custom Blurring gebe es viele, schreibt Youtube-Mitarbeiterin Amanda Conway im Blog des Angebots. Gedacht sei es, um die Anonymität zu wahren. "Wir wollen euch eine einfache Möglichkeit bieten, um Menschen, Kontakt- oder Finanzdaten unkenntlich zu machen, ohne dass ihr eure Inhalte entfernen und neu hochladen müsst."


eye home zur Startseite
SchmuseTigger 27. Feb 2016

Ist nicht so einfach, wenn du super verfremdet auf einem Video zu sehen bist, oder sagen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  2. Suzuki Deutschland GmbH, Bensheim
  3. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. Ratbacher GmbH, Montabaur


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  2. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  3. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting

  4. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  5. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  6. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  7. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  8. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  9. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  10. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Unzureichender Artikel

    elf | 11:24

  2. Re: Bin für 10 Jahre

    Sharra | 11:23

  3. Re: Danke AMD!

    hiDDen | 11:22

  4. Re: Kann ich vollkommen bestätigen!

    AllDayPiano | 11:21

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    bombinho | 11:20


  1. 10:23

  2. 10:08

  3. 10:01

  4. 09:42

  5. 09:25

  6. 09:08

  7. 08:30

  8. 08:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel