Abo
  • Services:

Curiosity: Marsrover schaltet auf Zweitcomputer um

Nach einem Ausfall des Bordcomputers wird derzeit der Ersatzcomputer des Marsrover Curiosity aktiviert. Solange ist der Rover im Ruhezustand. Ein Speicherproblem hat den Rechner lahmgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Marsrover Curiosity: nur noch Statusmeldung gesendet
Marsrover Curiosity: nur noch Statusmeldung gesendet (Bild: Nasa/JPL-Caltech/Malin Space Science Systems)

Bisher ist die Mission des Marsrovers Curiosity problemlos verlaufen. Ein Problem mit dem Computer des Rovers hat die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) veranlasst, dessen Zweitcomputer zu aktivieren.

Stellenmarkt
  1. VIRES Simulationstechnologie GmbH, Bad Aibling
  2. medavis GmbH, Karlsruhe (Home-Office)

Grund seien fehlerhafte Daten im Flash-Speicher des Hauptcomputers, erklärte die Nasa. Das Problem wurde offensichtlich, als der Rover nur noch Statusmeldungen, aber keine Daten mehr zur Erde funkte. Daraus sei ersichtlich gewesen, dass der Computer nicht wie geplant in den Ruhezustand versetzt worden sei.

Umgeschaltet auf B-Computer

Von der Bodenstation aus sei deshalb der zweite Computer des Rovers aktiviert worden, teilte die Nasa mit. Curiosity verfügt über zwei identische Computer. Einer davon, der A-Computer, dient als Bordcomputer für den laufenden Betrieb. Der B-Computer ist das Backup-System, das nach einem Ausfall des A-Computers dessen Aufgaben übernehmen soll.

Eine mögliche Ursache könnte die kosmische Strahlung sein. Zwar seien die Computer gegen Strahlung geschützt, sagte Richard Cook dem auf Raumfahrtthemen spezialisierten Nachrichtenangebot Space.com. Der Schutz habe jedoch auch seine Grenzen. Hochenergetische Partikel könnten den Speicher durchaus schädigen. Cook ist Curiosity-Projektmanager beim Jet Propulsion Laboratory der Nasa in Pasadena im US-Bundestaat Kalifornien.

Ruhender Rover

Die Umschaltung erfolgte in der Nacht zum Freitag. Der Rechner befindet sich laut Nasa derzeit in einem abgesicherten Modus, damit die Software eingespielt werden kann, die nötig ist, um den Rover zu steuern. Auch auf dem A-Computer musste zu Beginn der Mission die Software aktualisiert werden. Bis der B-Computer voll einsatzfähig ist, bleibt der Rover im Ruhezustand.

Der B-Computer war zeitweise schon während des Fluges von der Erde zum Mars im Einsatz. Vor der Landung im August 2012 hatte der A-Computer Curiosity übernommen und den Rover bis zu seinem Ausfall gesteuert. Die Nasa sucht nach einer Möglichkeit, den A-Computer wieder zu aktivieren, als möglichen Ersatz für den B-Computer. Außerdem solle die Software so modifiziert werden, dass solche Fehler künftig nicht mehr aufträten, sagte Cook.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

nille02 05. Mär 2013

24h Vorort-Service? *scnr* Mh wenn man so eine Frage mal bei Dell oder Apple stellt...

elitezocker 05. Mär 2013

Und ein Marsmännchen steht vor dem Bildschirm und lacht sich schlapp :)

belugs 05. Mär 2013

Hi, z.B. schatbare Steckdosenleiste oder Mainboard mit IPMI. "Echte" Server haben das eh...

belugs 05. Mär 2013

HI, wenn Du Deinen Rechner auch nur in eine erdnahe Umlaufbahn bringst, landest und den...

powerman5000 04. Mär 2013

@Lehmroboter +1


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /