Curiosity: Glänzendes Objekt ist harmlos

Das von Curiosity fotografierte Objekt, das die Wissenschaftler der Nasa so beunruhigt hat, ist tatsächlich von dem Rover gefallen. Es ist aber wahrscheinlich kein Teil von ihm selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Kunststoffteilchen auf dem Mars: wahrscheinlich harmlos
Kunststoffteilchen auf dem Mars: wahrscheinlich harmlos (Bild: Nasa/JPL-Caltech/LANL)

Das glänzende Objekt, das der Marsrover Curiosity vor einigen Tagen fotografiert hat, ist tatsächlich von ihm selbst auf den Mars gebracht worden. Es ist nach Angaben der US-Weltraumbehörde Nasa aber "wahrscheinlich harmlos".

  • Bild der Chemcam von dem Teilchen, das wahrscheinlich nicht vom Rover, sondern vom Skycrane stammt. (Foto: Nasa/JPL-Caltech/LANL)
Bild der Chemcam von dem Teilchen, das wahrscheinlich nicht vom Rover, sondern vom Skycrane stammt. (Foto: Nasa/JPL-Caltech/LANL)

Wegen des Teilchens hatte die Nasa Curiositys Probensammlung zwei Marstage lang unterbrochen und stattdessen das Teilchen mit dem Remote-Micro-Imager des Instruments Chemistry and Camera (Chemcam) untersucht.

Das Teilchen sei aus Kunststoff. Wahrscheinlich handele es sich um ein Stück einer Schutzhülle oder Ummantelung etwa eines Drahtes. Es stamme, resümiert die Nasa, möglicherweise von der Abstiegsstufe, die den Rover auf dem Mars abgesetzt habe und sei bei der Landung Anfang August auf den Rover gefallen.

Inzwischen hat sich Curiosity wieder seiner Probe gewidmet. Sand und Staub waren allerdings nicht zur Untersuchung gedacht, sondern für die Säuberung der Oberflächen des Mechanismus zum Sieben und Aufteilen von Proben. Das soll auch mit der zweiten Probe geschehen, die Curiosity mit seiner Schaufel nehmen wird. Erst die folgenden Proben sollen mit den wissenschaftlichen Instrumenten des Rovers untersucht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zilti 15. Okt 2012

Quasi. Es wird die Abwärme des Zerfalls der Isotope verwendet. Das Ganze nennt sich...

Garius 13. Okt 2012

So ein Unsinn: http://4.bp.blogspot.com/-Bu8P0B1xnjc/UGdhrDd--YI/AAAAAAAAJgI/sXrkBKrbWX8...

Stummi 12. Okt 2012

nt

LinuxMcBook 12. Okt 2012

War ja schon damals das Problem, dass das abgestürzte Spaceshuttle von Cola und nicht von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW ID.Buzz XL
Längerer Elektrobus mit mehr PS und Reichweite

Der ID.Buzz von VW kommt in einer XL-Version auf den Markt. Viele Neuerungen werden vom ID.7 übernommen.

VW ID.Buzz XL: Längerer Elektrobus mit mehr PS und Reichweite
Artikel
  1. Chipfabrik Magdeburg: Regierung streitet über Milliardenförderung für Intel
    Chipfabrik Magdeburg
    Regierung streitet über Milliardenförderung für Intel

    Angeblich verlangt Intel inzwischen eine staatliche Förderung von 10 Milliarden Euro. Doch Finanzminister Lindner soll noch blockieren.

  2. Microsoft Azure Cognitive Services: Kognitive Dienste in der Cloud ohne KI-Kenntnisse nutzen
    Microsoft Azure Cognitive Services
    Kognitive Dienste in der Cloud ohne KI-Kenntnisse nutzen

    Für maschinelles Sehen, Hören, Sprechen und Verstehen gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Wir erklären die Dienste von Microsoft und schauen dabei auch auf die Datensicherheit.
    Ein Deep Dive von Michael Bröde

  3. Arturia Microfreak 5.0: Mehr Synthesizer fürs Geld geht kaum
    Arturia Microfreak 5.0
    Mehr Synthesizer fürs Geld geht kaum

    Eines der besten Hardware-Musikinstrumente wird dank Firmware-Update noch besser. Das sind die größten Neuerungen beim Arturia Microfreak.
    Ein Hands-on von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3600 16 GB 39,90€ und RGB PRO 49,90€ • Roccat Magma 33€ • MindStar: be quiet! Pure Base 500 FX 99,90€, ADATA LEGEND 710 2 TB 79€ • Alan Wake Remastered PS4 12,99€ • KFA2 RTX 3060 Ti 329,99€ • Kingston Fury SSD 2 TB (PS5) 129,91€ • Sony Deals Week [Werbung]
    •  /