Abo
  • IT-Karriere:

Curie: Google verlegt drei neue Seekabel

Von den drei neuen Seekabeln, die Google errichtet, wird auch eines nach Europa führen. Der Konzern erklärte, dass ihm der Bau solcher Infrastrukturprojekte aufgezwungen werde.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Seekabel-Projekte
Google-Seekabel-Projekte (Bild: Google)

Google plant, drei neue Seekabel verlegen zu lassen. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Die Unterwasserkabel werden über verschiedene Routen verlaufen. Die erste wird von Los Angeles nach Chile gehen, die zweite wird die USA mit Dänemark und Irland verbinden, die dritte wird von Hongkong nach Guam führen, eine Insel des Marianen-Archipels im westpazifischen Ozean.

Stellenmarkt
  1. m.a.x. Informationstechnologie AG, München
  2. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Bielefeld

Nach Angaben des Google-Mutterkonzerns Alphabet wird mit den Arbeiten im ersten Quartal 2018 in den Niederlanden und Montreal begonnen, gefolgt von Los Angeles, Finnland und Hongkong. Die Kabel werden im Jahr 2019 fertiggestellt sein.

"Diese Investitionen verbessern unser Netzwerk weiter, über das laut Schätzungen 25 Prozent des weltweiten Internetverkehrs laufen", schrieb Ben Treynor Sloss, Vice President der Cloud-Plattform von Google, in einem Blogbeitrag.

Das Curie-Seekabel, benannt nach der Wissenschaftlerin Marie Curie, ermöglicht es Google, Cloud-Kunden in ganz Lateinamerika zu bedienen. Havfrue, das Seekabel, das von den USA nach Dänemark und Irland führt, wird die Kapazität für Nordatlantik-Kunden erhöhen. Es wird in Partnerschaft mit Facebook entwickelt und von TE Subcom gebaut.

Seekabel: eigener Ausbau für Google alternativlos

Das Hongkong-Guam-Kabelsystem soll Google helfen, Kunden in Australien und im pazifischen Raum besser zu erreichen. Google investiert jetzt direkt in elf Seekabel, einschließlich geplanter oder im Bau befindlicher Projekte. Google erklärte dem Wall Street Journal, die Investitionen hätten ein Volumen von Hunderten Millionen US-Dollar. "Ich würde es vorziehen, nicht in den Konsortien der Seekabelindustrie tätig sein zu müssen", sagte Benjamin Treynor Sloss, Vice President Engineering bei Google, aber als das Unternehmen nach Möglichkeiten gesucht habe, sein Cloud-Geschäft in Australien und Südamerika weiterzuentwickeln, habe es nicht viele andere Möglichkeiten gegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 469,00€

SanderK 18. Jan 2018

Wenn ich meine Frau oft genug mit Fachwörtern komme, klappt das meist. Wobei ich sagen...

bombinho 18. Jan 2018

Wenn Du mir jetzt noch verraetst, an welcher Stelle? Wie soll denn verbessert werden...

Slurpee 18. Jan 2018

Niemand, weil das zwei völlig entgegengesetzte/inkompatible Meinungen sind?

teenriot* 18. Jan 2018

Ja, Blaubär ist absichtlich falsch geschrieben.

bombinho 17. Jan 2018

Gezahlt oder vorgeschossen?


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    2. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    3. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /