Abo
  • Services:

Curie: Google verlegt drei neue Seekabel

Von den drei neuen Seekabeln, die Google errichtet, wird auch eines nach Europa führen. Der Konzern erklärte, dass ihm der Bau solcher Infrastrukturprojekte aufgezwungen werde.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Seekabel-Projekte
Google-Seekabel-Projekte (Bild: Google)

Google plant, drei neue Seekabel verlegen zu lassen. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Die Unterwasserkabel werden über verschiedene Routen verlaufen. Die erste wird von Los Angeles nach Chile gehen, die zweite wird die USA mit Dänemark und Irland verbinden, die dritte wird von Hongkong nach Guam führen, eine Insel des Marianen-Archipels im westpazifischen Ozean.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dienstsitz Leinfelden-Echterdingen, Einsatzort Mettingen
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Nach Angaben des Google-Mutterkonzerns Alphabet wird mit den Arbeiten im ersten Quartal 2018 in den Niederlanden und Montreal begonnen, gefolgt von Los Angeles, Finnland und Hongkong. Die Kabel werden im Jahr 2019 fertiggestellt sein.

"Diese Investitionen verbessern unser Netzwerk weiter, über das laut Schätzungen 25 Prozent des weltweiten Internetverkehrs laufen", schrieb Ben Treynor Sloss, Vice President der Cloud-Plattform von Google, in einem Blogbeitrag.

Das Curie-Seekabel, benannt nach der Wissenschaftlerin Marie Curie, ermöglicht es Google, Cloud-Kunden in ganz Lateinamerika zu bedienen. Havfrue, das Seekabel, das von den USA nach Dänemark und Irland führt, wird die Kapazität für Nordatlantik-Kunden erhöhen. Es wird in Partnerschaft mit Facebook entwickelt und von TE Subcom gebaut.

Seekabel: eigener Ausbau für Google alternativlos

Das Hongkong-Guam-Kabelsystem soll Google helfen, Kunden in Australien und im pazifischen Raum besser zu erreichen. Google investiert jetzt direkt in elf Seekabel, einschließlich geplanter oder im Bau befindlicher Projekte.

Google sagte dem Wall Street Journal, die Investitionen hätten ein Volumen von Hunderten Millionen US-Dollar. "Ich würde es vorziehen, nicht in den Konsortien der Seekabelindustrie tätig sein zu müssen", sagte Treynor Sloss, aber als das Unternehmen nach Möglichkeiten gesucht habe, sein Cloud-Geschäft in Australien und Südamerika weiterzuentwickeln, habe es nicht viele andere Möglichkeiten gegeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

SanderK 18. Jan 2018

Wenn ich meine Frau oft genug mit Fachwörtern komme, klappt das meist. Wobei ich sagen...

bombinho 18. Jan 2018

Wenn Du mir jetzt noch verraetst, an welcher Stelle? Wie soll denn verbessert werden...

Slurpee 18. Jan 2018

Niemand, weil das zwei völlig entgegengesetzte/inkompatible Meinungen sind?

teenriot* 18. Jan 2018

Ja, Blaubär ist absichtlich falsch geschrieben.

bombinho 17. Jan 2018

Gezahlt oder vorgeschossen?


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /