Abo
  • Services:
Anzeige
Cupchair
Cupchair (Bild: Rotaryview)

Cupchair: 360-Grad-Produktbilder mit der Kaffeetasse

Cupchair
Cupchair (Bild: Rotaryview)

Eine Kaffeetasse, das iPhone und eine App sollen die Produktion von Rundum-Produktfotos besonders einfach machen. Cupchair heißt die dafür notwendige App.

Um ein Produkt in einem Onlineshop oder einer Internetauktion ansprechend zu präsentieren, muss es fotografiert werden. Mit 360-Grad-Rundumbildern soll zwar die Präsentation besonders elegant sein, doch die Herstellung ist für Laien kompliziert. Mit der iOS-App Cupchair von Rotaryview soll das Problem gelöst werden.

Die Kaffeetasse dient als Stativ für das iPhone. Es sollte ein Modell gewählt werden, bei dem gerade noch die Kameraöffnung des Smartphones herausschaut und der obere Rand des Displays mit einem Finger zu erreichen ist. Dort wird der Auslöser eingeblendet. Durch den niedrigen Aufnahmestandpunkt der Tasse soll es leichter sein, ein Objekt vor der Kamera zu fotografieren, das auf dem Tisch steht.

Anzeige

Das zu fotografierende Objekt sollte vor einem weißen Hintergrund aufgestellt und ausreichend beleuchtet werden. Zur Not reichen als Hintergrund auch eine Tischdecke oder ein großes Blatt Papier in einiger Entfernung.

Die iOS-App Cupchair gibt nach dem Start der Fotoserie Anweisungen, wann das Objekt wieder ein Stück von Hand gedreht werden soll und macht dann ein weiteres Bild, bis eine Rundumansicht in Einzelbildern vorliegt. Die Software verrechnet die Bilder dann zu einer Animation, die zum Server von Rotaryview heraufgeladen wird. Der Benutzer erhält einen Embed-Code, mit dem er seine 360-Grad-Ansicht als Flash-Animation zum Drehen und Zoomen auf einer Webseite veröffentlichen kann. Durch das manuelle Drehen sind kleine Sprünge in den Aufnahmen nicht ganz zu vermeiden. Abhilfe könnte ein Drehteller schaffen, den sich der Anwender selbst zusammenbauen oder im Zubehörhandel erstehen kann.

  • Cupchair (Bild: Rotaryview)
  • Cupchair (Bild: Rotaryview)
  • Cupchair (Bild: Rotaryview)
  • Cupchair (Bild: Rotaryview)
Cupchair (Bild: Rotaryview)

Die App Cupchair ist zwar kostenlos, für das Hosting der Animationen verlangt der Anbieter jedoch Geld. Bis zu zehn Produkte kosten pro Monat 4,99 US-Dollar oder 49 US-Dollar im Jahr. Bis zu 30 Produktbilder können für 9 US-Dollar monatlich gehostet werden und bei maximal 100 Stück verlangt der Anbieter monatlich 49 US-Dollar. Die Preisliste ist nach oben hin verhandelbar.

Wer kein iPhone besitzt oder benutzen möchte, kann auch über die Website von Rotaryview Einzelaufnahmen heraufladen und zu einem 360-Grad-Filmchen verrechnen lassen.


eye home zur Startseite
Eurit 12. Sep 2012

im Video siehst du, dass die Zielgruppe nicht dslr Profis oder Leute mit einer...

tschnz 12. Sep 2012

Man muss nicht immer alles so kleinkariert sehen.

ThorstenMUC 11. Sep 2012

Wer braucht schon die Profi-DSLR mit 300¤ Carbon-Stativ, wenn man das gleich auch mit nem...

F4yt 11. Sep 2012

Als schnelles Beispiel: ajax-zoom.com ist leider genauso kommerziell (wobei es in zwei...

F4yt 11. Sep 2012

Mal sehen, ob ich im nächsten Urlaub etwas Zeit finde, um sowas in HTML5 oder mit Hilfe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  4. BAGHUS GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,00€ inkl. Versand
  2. 144,44€
  3. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 18:41

  2. Re: Gibt es schon Atteste für 2m Menschen?

    ChMu | 18:38

  3. Re: 2-2-Konfiguration

    ChMu | 18:34

  4. Re: Wer in einem Betrieb...

    demon driver | 18:30

  5. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Tiles | 18:30


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel