Abo
  • Services:
Anzeige
Cubimorph mit OLED-Touchscreens
Cubimorph mit OLED-Touchscreens (Bild: Uni Bristol)

Cubimorph: Zauberwürfel morpht sich zum Smartphone

Cubimorph mit OLED-Touchscreens
Cubimorph mit OLED-Touchscreens (Bild: Uni Bristol)

Cubimorph nennen britische Forscher ihren Prototyp für ein modulares Mobilgerät, das aus verbundenen Würfeln mit OLED-Touchscreens besteht, die sich selbst räumlich umkonfigurieren können. Ein Konzept für anpassungsfähige Geräte der Zukunft?

Cubimorph besteht ähnlich wie ein Zauberwürfel aus zahlreichen kleinen Würfeln, die durch Scharniere und Drehteller miteinander verbunden sind. Beim Cubimorph muss der Mensch aber kein Rätsel lösen. Der Prototyp, der an der University of Bristol entwickelt wurde, soll eine Diskussion dazu anregen, wie Mobilgeräte in der Zukunft aussehen könnten. Die Wissenschaftler bezeichnen ihr Projekt als programmierbares Material.

Anzeige

Die miteinander verbundenen Würfel können sich selbst in unterschiedlichen Formen anordnen. Die Algorithmen für eine möglichst effiziente Verwaltung gehören mit zu dem Forschungsprojekt, das von Informatikdozentin Anne Roudaut von der Universität in Bristol geleitet wird und Wissenschaftler der Hochschulen von Purdue, Sussex und Lancaster zusammengeführt hat.

Die einzelnen Würfel des Cubimorph sind mit OLED-Touchscreens ausgerüstet. Mit dem System könnten zum Beispiel ein Smartphone, eine Spielkonsole oder ein Tablet realisiert werden, das sich je nach den aktuellen Bedürfnissen des Benutzers verwandelt.

Cubimorph wurde erstmals auf der Fachkonferenz für Robotik und Automation ICRA gezeigt, die vom 16. bis 21. Mai in Stockholm stattfindet. Nach Angaben von Forscherin Roudaut soll damit auch eine Debatte über die Verbindung zwischen Robotik und Interfacedesign angeregt werden.


eye home zur Startseite
Eheran 19. Mai 2016

Nein, warum hätte er das sollen? Schalter kann man winzig klein bauen. Die einzige...

Atomio 19. Mai 2016

Ein paar Würfel die ihre Anordnung ändern können. Ziemlich weit entfernt von "Nanobots...

Eheran 19. Mai 2016

Wie soll das denn funktionieren? Alle Blöcke haben sämtliche nötige Hardware in sich? Das...

Lala Satalin... 19. Mai 2016

Das ist noch nicht einmal eine Vorstufe davon, das ist eine Vorstufe vom POC vom POC... xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  3. Daimler AG, Ulm
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  2. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  3. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  4. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte

  5. Microsoft

    Kein Windows 10 on ARM für Smartphones

  6. Creoqode 2048 im Test

    Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt

  7. Auch Vectoring

    Niedersachsen fördert Internetausbau für 400.000 Haushalte

  8. BGH-Urteil

    Sofortüberweisung doch kein zumutbares Zahlungsmittel

  9. Hyperloop Pod Competition

    Team Warr stellt neue Hyperloop-Kapsel vor

  10. Oberlandesgericht Düsseldorf

    ARD und ZDF müssen Übertragung im Kabelnetz bezahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: GEZ

    Schattenwerk | 14:39

  2. Re: Logikfehler - nicht die Gemeinde baut aus...

    sneaker | 14:39

  3. Re: Obendrein muss das OS an jeden ARM-Chip...

    Trollversteher | 14:38

  4. Re: Ich kann Vectoring nicht mehr hören!

    /mecki78 | 14:38

  5. Re: Katastrophe

    Spaghetticode | 14:38


  1. 14:00

  2. 13:15

  3. 12:57

  4. 12:41

  5. 12:07

  6. 12:00

  7. 11:45

  8. 11:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel