CSS, Lieferengpässe, Amazon: Grafikkarten bleiben dieses Jahr wohl Luxus-Ware

Was am 24. März 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
CSS, Lieferengpässe, Amazon: Grafikkarten bleiben dieses Jahr wohl Luxus-Ware
(Bild: Pixy.org/CC-BY 1.0)

Initiative zur Browser-Kompatibilität: Zusammen mit Microsoft will Google als Teil der Initiative Compat 2021 einige sehr wichtige Probleme bei der Browser-Kompatibilität beheben. Das betrifft zunächst vor allem unterschiedliches Verhalten und Fehler in Bezug auf CSS in den Browsern. Das Unternehmen Igalia, das unter anderem an Webkit arbeitet, hat sich der Initiative ebenfalls angeschlossen. (sg)

Grafikkarten werden noch teurer: Laut Digitimes soll MSIs Chef bei einer Investorenkonferenz gesagt haben, dass der Hersteller die Preise für seine Modelle anziehen werde, da das Angebot bis Ende 2021 knapp bleibe. (ms)

Amazon eröffnet Spielestudio in Montreal: Ehemalige Entwickler von Rainbow Six Siege arbeiten künftig in Montreal für Amazon an neuen Games. Was dort entsteht, ist noch nicht bekannt. Die Niederlassung ist das vierte Studio des Konzerns. Die anderen Standorte sind in Seattle, Orange County und San Diego. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reviews
Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
Artikel
  1. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

  2. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  3. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /