Abo
  • Services:

Illustrator und Indesign

Adobe Illustrator verfügt in der Version CS6 über ein modernes Interface und eine neue Image-Tracing-Engine sowie eine einfache Mustererstellung. Auch hier kommt die neue Mercury-Engine zum Einsatz, um die Geschwindigkeit per Hardwarebeschleunigung zu steigern.

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Indesign CS6 ermöglicht es mit seinen erweiterten Adaptive Design Tools, mehrere Layouts aus dem gleichen Inhalt zu erstellen.

Mehr HTML5

Mit Adobe Muse erweitert Adobe die Creative Suite um eine neue Anwendung zur Erstellung von HTML5-Webseiten, ohne dass Code geschrieben werden muss.

Mit Adobe Edge erzeugte HTML5-Animationen können in CS6 in Dreamweaver übernommen werden. Dreamweaver CS6 kann zudem sogenannte Fluid-Grid-Layouts erzeugen, die sich der jeweiligen Displaygröße anpassen. Durch die Einbindung in den Phonegap-Build-Service können aus Dreamweaver heraus auch direkt Apps für mobile Geräte erzeugt werden.

Nutzer von Flash Professional können mit dem Flash Professional Toolkit für CreateJS ebenfalls HTML5-Apps erstellen.

Premiere und After Effects

Auch im Videobereich setzt Adobe mit der Mercury-Engine in Premiere Pro auf Hardwarebeschleunigung per OpenCL auf Macbook Pro. Auch Drittanbieter können sich in die Mercury-Engine direkt einklinken. Zudem hat Adobe die Funktionen Content-Aware Patch und Content-Aware Move aus Photoshop auch in seine Videobearbeitung integriert.

Vier Pakete

Neben der Abolösung bietet Adobe CS6 in vier Paketen an: Adobe Creative Suite 6 Design & Web Premium für 1.899 US-Dollar, Adobe Creative Suite 6 Design Standard für 1.299 US-Dollar, Adobe Creative Suite 6 Production Premium für 1.899 US-Dollar und Adobe Creative Suite 6 Master Collection für 2.599 US-Dollar. Erhältlich sein soll Adobes CS6 innerhalb der nächsten 30 Tage.

 CS6 und Creative Cloud: Adobes CS6 ab 50 Euro pro Monat erhältlich
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

stomich 23. Apr 2012

Sehe ich ähnlich. Wär die Funktion drin wär sie schon krass beworben geworden denke ich...

Stereo 23. Apr 2012

Nun, kein Mensch wird gezwungen Adobe-Produkte zu verwenden und wie schon eingangs...

razer 23. Apr 2012

und die brauchen jede neue version? welche tools sind wirklich wichtig für einen...

rz70 23. Apr 2012

Adobe ist hier doch normalerweise viel teurer als in der USA. Finde den "Aufschlag" eher...

Cyberlink 23. Apr 2012

Oder hier die Abo-Übersicht bei Adobe.com: http://www.adobe.com/products/creativecloud...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /