Abo
  • Services:
Anzeige
CS-Storm 500GT/500NX
CS-Storm 500GT/500NX (Bild: Cray)

CS-Storm 500GT/500NX: Crays Cluster nutzen FPGAs und Teslas

CS-Storm 500GT/500NX
CS-Storm 500GT/500NX (Bild: Cray)

Gedacht zur Entwicklung von künstlicher Intelligenz: Die beiden CS-Storm-Cluster von Cray basieren auf Intels aktuellen Xeons und Nvidias Tesla P100 mit Pascal-Technik. Kunden haben Zugriff auf Broadwell- oder Skylake-CPUs und auf FPGAs.

Cray hat zwei sogenannte Supercomputer-Cluster vorgestellt. Der CS-Storm 500GT und der CS-Storm 500NX sind unterschiedlich aufgebaut, die Racks sind jedoch beide für Berechnungen ausgelegt, um eine künstliche Intelligenz zu entwickeln. Die verbaute Hardware und der mitgelieferte Software-Stack eignen sich für Algorithmen für Deep Learning und Machine Learning.

Anzeige

Der CS-Storm 500NX basiert auf Blades mit zwei Broadwell-EP-basierten Xeon E5-2600 v4 und kann mit bis zu acht Tesla P100 ausgestattet werden. Dabei handelt es sich allerdings nicht um PCIe-Steckkarten, sondern um SXM2-Module mit Mezzanine-Anschlüssen. Es ist daher anzunehmen, dass eine Aufrüstung auf die neueren Tesla V100 möglich sein wird. Die acht Module kommunizieren durch Nvidias NV-Link, als Interconnects können Infiniband oder Omni Path verwendet werden. Storage-seitig sind bis zu zwölf 2,5-Zoll-SSDs vorgesehen, vier davon optional per NVMe. Die Hardware befindet sich in einem 4U-Blade.

Tesla P40 oder FPGAs für mehr Flexibiliät

Beim CS-Storm 500GT handelt es sich um eine weniger konventionelle Konfiguration. Cray verwendet zwei der neuen Skylake-SP-Xeons und kombiniert diese mit bis zu zehn Beschleunigern. Das können Tesla P100, wenn auch in der PCIe-Variante, oder Tesla P40 oder FPGAs von Nallatech sein. Letztere gibt es zum Beispiel als 510T mit zwei Arria 10 1150 GX und 2,8 Teraflops. Hinzu kommen bis zu 16 Drives in einem 3U- oder 4U-Blade.

Während sich der CS-Storm 500NX neben Training dank hoher FP64-Leistung auch für HPC eignet, zielt der CS-Storm 500GT eher auf Inferencing (FP16 oder INT8) ab. Cray spricht von bis zu 2,62 Teraops und bis zu 658 Teraflops (FP64) pro Rack. Die rechnerische Basis sind offensichtlich Tesla P100.


eye home zur Startseite
x-beliebig 16. Mai 2017

mir geht der derzeitige "Künstliche Intelligenz" Hype (auch) auf die Nerven. Ich sehe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. FRAUNHOFER-INFORMATIONSZENTRUM RAUM UND BAU IRB, Stuttgart
  3. via Nash direct GmbH, Frankfurt
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 19,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

  2. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  3. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  4. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  5. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  6. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

  7. Elektromobilität

    Porsche kommt in die Formel E

  8. Keylogger

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht generell ausspähen

  9. Schulden

    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

  10. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Mercedes-Benz: "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"
Mercedes-Benz
"In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"
  1. Remote Control Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel
  2. Digility VR kann helfen, Vorurteile abzubauen
  3. Würfel Google zeigt experimentelles Werbeformat für Virtual Reality

  1. Re: Ich habe in den Spiegel geschaut

    eugenJohannes | 12:54

  2. Re: So what?!?

    ChMu | 12:54

  3. Englisch 6

    RaphvsMaximvs | 12:53

  4. Re: Da sind die Admins selbst dran schuld

    TC | 12:52

  5. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    Quantumsuicide | 12:51


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:29

  4. 11:58

  5. 11:47

  6. 11:34

  7. 11:20

  8. 11:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel