Abo
  • Services:
Anzeige
CS-Storm 500GT/500NX
CS-Storm 500GT/500NX (Bild: Cray)

CS-Storm 500GT/500NX: Crays Cluster nutzen FPGAs und Teslas

CS-Storm 500GT/500NX
CS-Storm 500GT/500NX (Bild: Cray)

Gedacht zur Entwicklung von künstlicher Intelligenz: Die beiden CS-Storm-Cluster von Cray basieren auf Intels aktuellen Xeons und Nvidias Tesla P100 mit Pascal-Technik. Kunden haben Zugriff auf Broadwell- oder Skylake-CPUs und auf FPGAs.

Cray hat zwei sogenannte Supercomputer-Cluster vorgestellt. Der CS-Storm 500GT und der CS-Storm 500NX sind unterschiedlich aufgebaut, die Racks sind jedoch beide für Berechnungen ausgelegt, um eine künstliche Intelligenz zu entwickeln. Die verbaute Hardware und der mitgelieferte Software-Stack eignen sich für Algorithmen für Deep Learning und Machine Learning.

Anzeige

Der CS-Storm 500NX basiert auf Blades mit zwei Broadwell-EP-basierten Xeon E5-2600 v4 und kann mit bis zu acht Tesla P100 ausgestattet werden. Dabei handelt es sich allerdings nicht um PCIe-Steckkarten, sondern um SXM2-Module mit Mezzanine-Anschlüssen. Es ist daher anzunehmen, dass eine Aufrüstung auf die neueren Tesla V100 möglich sein wird. Die acht Module kommunizieren durch Nvidias NV-Link, als Interconnects können Infiniband oder Omni Path verwendet werden. Storage-seitig sind bis zu zwölf 2,5-Zoll-SSDs vorgesehen, vier davon optional per NVMe. Die Hardware befindet sich in einem 4U-Blade.

Tesla P40 oder FPGAs für mehr Flexibiliät

Beim CS-Storm 500GT handelt es sich um eine weniger konventionelle Konfiguration. Cray verwendet zwei der neuen Skylake-SP-Xeons und kombiniert diese mit bis zu zehn Beschleunigern. Das können Tesla P100, wenn auch in der PCIe-Variante, oder Tesla P40 oder FPGAs von Nallatech sein. Letztere gibt es zum Beispiel als 510T mit zwei Arria 10 1150 GX und 2,8 Teraflops. Hinzu kommen bis zu 16 Drives in einem 3U- oder 4U-Blade.

Während sich der CS-Storm 500NX neben Training dank hoher FP64-Leistung auch für HPC eignet, zielt der CS-Storm 500GT eher auf Inferencing (FP16 oder INT8) ab. Cray spricht von bis zu 2,62 Teraops und bis zu 658 Teraflops (FP64) pro Rack. Die rechnerische Basis sind offensichtlich Tesla P100.


eye home zur Startseite
x-beliebig 16. Mai 2017

mir geht der derzeitige "Künstliche Intelligenz" Hype (auch) auf die Nerven. Ich sehe...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. Syna GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 543,73€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Kleba | 10:14

  2. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    Trollifutz | 10:12

  3. Re: Blöcke [...] die jeweils eine Leistung von 20...

    Ovaron | 10:11

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Braineh | 10:01

  5. Re: Ubisoft Trailer...

    igor37 | 10:00


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel