Abo
  • Services:

Crytek: VR-Bildungseinrichtungen können Cryengine-Quellcode nutzen

Crytek arbeitet nicht nur selbst an Virtual-Reality-Spielen wie The Climb, sondern stellt Wissenschaftlern und Studenten nun auch die Cryengine mitsamt Quellcode für eigene Projekte kostenlos zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
VR-Spiel The Climb von Crytek
VR-Spiel The Climb von Crytek (Bild: Crytek)

Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek will akademischen Institutionen helfen, an Projekten rund um Virtual Reality zu arbeiten. Dazu stellt die Firma den beteiligten Studenten und Wissenschaftlern den gesamten Quellcode der Cryengine zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit - nicht genannten - Partnern sollen die Programmteilnehmer auch Zugriff auf Hardware bekommen. Das erste VR First-Labor ist die Bahcesehir University in Istanbul. Weitere Informationen gibt es auf einer eigens eingerichteten Webseite.

Mit der Initiative dürfte es Crytek nicht nur um die allgemeine Förderung von Virtual-Reality-Spielen und anderen Anwendungen gehen. Sondern auch darum, möglichst viele Studenten und andere künftige Entwickler frühzeitig mit der eigenen Engine vertraut zu machen - wer erst einmal die eine Engine kennt, wechselt ungern zu anderen Technologien.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,79€
  2. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de
  3. (u. a. Honor 9 190€)
  4. 199€

Hotohori 20. Jan 2016

ist ja nicht so, dass die nicht schon längst die UE4 kostenlos nutzen können, Unity ja...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /