Abo
  • Services:
Anzeige
Kleidung und Rüstungen sehen in 4K exzellent aus.
Kleidung und Rüstungen sehen in 4K exzellent aus. (Bild: Crytek)

Crytek: Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte

Ryse würde laut Cevat Yerli 120 bis 150 GByte Festplattenspeicher belegen, wenn Crytek alle Videos in 4K bereitstellen würde. Die Grafik überzeugt: Ryse wird das bisher schönste PC-Spiel.

Anzeige

Crytek hat die PC-Version von Ryse in 4K gezeigt, selbst die aus der Engine herausgerechneten Videos für die Zwischensequenzen liefen in Ultra-HD. Allerdings war das Präsentationssystem bestehend aus einem FX-8350 und einer Radeon 290X nicht schnell genug, um das Spiel bei maximalen Details flüssig in 4K zu berechnen.

Das verwundert uns wenig, denn Ryse läuft auf der Xbox One in 1.600 x 900 Pixeln mit SMAA-1Tx-Kantenglättung, die PC-Version bietet bis zu 3.840 x 2.160 Bildpunkte und Supersampling-Antialiasing. Ungeachtet einiger verringerter Grafikoptionen sieht die PC-Version von Ryse umwerfend aus, dies gilt insbesondere für die Charaktere und die detaillierten Umgebungen.

Zwar sagte Nicolas Schulz, Senior Rendering Engineer, Golem.de vor einigen Wochen, Crytek habe darauf geachtet, die Inhalte von Ryse vorab darauf zu optimieren, möglichst wenig Aliasing zu produzieren. Bei der gezeigten PC-Version flackerten weiter entfernte LoD-Stufen jedoch, laut Cevat Yerli arbeitet das Studio hieran noch.

Die für die Präsentation in 4K erstellten Videos werden im finalen Spiel laut Yerli höchstwahrscheinlich durch 1080p-Material ersetzt, denn abhängig von der Bitrate würde Ryse ansonsten 120 bis 150 GByte Festplattenspeicher belegen. Der Crytek-CEO wollte jedoch nicht ausschließen, dass es die 4K-Videos als Download gibt.

Zum Thema Mantle-API äußerte sich Yerli nicht. Ein Artikel von Hardwareluxx, der Mantle bestätigte, ist offline. Ryse erscheint im Herbst 2014 inklusive aller DLCs für den PC, neben einer digitalen Version soll es eine Boxed-Variante von Deepsilver geben.

Nachtrag vom 18. August 2014, 13:22 Uhr

Das Cryengine-Team hat via Twitter bekannt gegeben, dass Ryse kein Mantle unterstützen wird.


eye home zur Startseite
Walfleischesser 11. Sep 2014

Fertiggerichte sehen auf der Packung immer Tiptop aus, wenn man es erhitzt nur noch wie...

golam 19. Aug 2014

Ging um die Lizenz für die Engine , nicht Grafik. Wegen Einnahmen und so...

burzum 19. Aug 2014

Ganz logisch: Warum sollte man Resourcen in eine nicht verbreitete API stecken wenn...

Rababer 19. Aug 2014

Die Atmosphäre muss stimmen, sonst ist es absolut egal wie schön grün die Blätter...

tibrob 18. Aug 2014

+1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Münster
  2. CAPCAD SYSTEMS AG, Lüneburg, Landshut, Ismaning
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. Polizei Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 147,89€ (Vergleichspreis ab 219€)
  2. 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  2. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  3. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  4. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  5. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  6. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  7. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  8. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  9. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  10. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Re: Er wollte es doch so

    Trockenobst | 14:26

  2. Re: Motorsport mit spektakulären Unfällen

    Hotohori | 14:25

  3. Re: Interview mit Stadtrat Anne Hüber

    bjs | 14:25

  4. Re: "...eine Lösung, die einfach funktioniert."

    MSW112 | 14:23

  5. Strategie-Spiele stetig verdummt?

    Shoopi | 14:22


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel