Abo
  • IT-Karriere:

Crytek: Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte

Ryse würde laut Cevat Yerli 120 bis 150 GByte Festplattenspeicher belegen, wenn Crytek alle Videos in 4K bereitstellen würde. Die Grafik überzeugt: Ryse wird das bisher schönste PC-Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Kleidung und Rüstungen sehen in 4K exzellent aus.
Kleidung und Rüstungen sehen in 4K exzellent aus. (Bild: Crytek)

Crytek hat die PC-Version von Ryse in 4K gezeigt, selbst die aus der Engine herausgerechneten Videos für die Zwischensequenzen liefen in Ultra-HD. Allerdings war das Präsentationssystem bestehend aus einem FX-8350 und einer Radeon 290X nicht schnell genug, um das Spiel bei maximalen Details flüssig in 4K zu berechnen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. INIT Group, Karlsruhe

Das verwundert uns wenig, denn Ryse läuft auf der Xbox One in 1.600 x 900 Pixeln mit SMAA-1Tx-Kantenglättung, die PC-Version bietet bis zu 3.840 x 2.160 Bildpunkte und Supersampling-Antialiasing. Ungeachtet einiger verringerter Grafikoptionen sieht die PC-Version von Ryse umwerfend aus, dies gilt insbesondere für die Charaktere und die detaillierten Umgebungen.

Zwar sagte Nicolas Schulz, Senior Rendering Engineer, Golem.de vor einigen Wochen, Crytek habe darauf geachtet, die Inhalte von Ryse vorab darauf zu optimieren, möglichst wenig Aliasing zu produzieren. Bei der gezeigten PC-Version flackerten weiter entfernte LoD-Stufen jedoch, laut Cevat Yerli arbeitet das Studio hieran noch.

Die für die Präsentation in 4K erstellten Videos werden im finalen Spiel laut Yerli höchstwahrscheinlich durch 1080p-Material ersetzt, denn abhängig von der Bitrate würde Ryse ansonsten 120 bis 150 GByte Festplattenspeicher belegen. Der Crytek-CEO wollte jedoch nicht ausschließen, dass es die 4K-Videos als Download gibt.

Zum Thema Mantle-API äußerte sich Yerli nicht. Ein Artikel von Hardwareluxx, der Mantle bestätigte, ist offline. Ryse erscheint im Herbst 2014 inklusive aller DLCs für den PC, neben einer digitalen Version soll es eine Boxed-Variante von Deepsilver geben.

Nachtrag vom 18. August 2014, 13:22 Uhr

Das Cryengine-Team hat via Twitter bekannt gegeben, dass Ryse kein Mantle unterstützen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 369€ + Versand
  4. 239,00€

Walfleischesser 11. Sep 2014

Fertiggerichte sehen auf der Packung immer Tiptop aus, wenn man es erhitzt nur noch wie...

golam 19. Aug 2014

Ging um die Lizenz für die Engine , nicht Grafik. Wegen Einnahmen und so...

burzum 19. Aug 2014

Ganz logisch: Warum sollte man Resourcen in eine nicht verbreitete API stecken wenn...

Rababer 19. Aug 2014

Die Atmosphäre muss stimmen, sonst ist es absolut egal wie schön grün die Blätter...

tibrob 18. Aug 2014

+1


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

    •  /