Abo
  • Services:
Anzeige
Die Cryengine soll bald auch für Linux bereitstehen.
Die Cryengine soll bald auch für Linux bereitstehen. (Bild: Crytek)

Crytek: Linux-Port der Cryengine kommt bald in einem Update

Die Cryengine soll bald auch für Linux bereitstehen.
Die Cryengine soll bald auch für Linux bereitstehen. (Bild: Crytek)

Mit einem der kommenden Updates will Crytek eine OpenGL-Implementierung und die Linux-Unterstützung zur Cryengine hinzufügen. Dann könnten schnell einige Spiele für das freie Betriebssystem folgen. Offizielle Planungen dazu gibt es seit über einem Jahr.

Anzeige

In der Gamesindustrie galt es als offenes Geheimnis, vor etwas mehr als einem Jahr hat Crytek schließlich offiziell bestätigt, dass die Cryengine auch für Linux-Systeme bereitstehen wird. Nun bereitet das Unternehmen ein Update seiner Engine vor, mit dem die Linux-Unterstützung sowie eine OpenGL-Implementierung hinzugefügt werden sollen.

Zunächst wird sich der Support für Linux allerdings auf den Lauchner der jeweiligen Spiele beschränken. Der Sandbox-Editor werde auch weiterhin nur für Windows bereitstehen. Entwickler können ihre Spiele somit noch nicht direkt unter Linux erstellen und sind weiter auf das Betriebssystem von Microsoft angewiesen. Immerhin laufen die Spiele dann aber auf beiden Systemen.

Zusätzliche Kosten ergeben sich für die Spielehersteller daraus nicht. Crytek hat die Gültigkeit bisheriger Lizenzvereinbarungen einfach auf Linux-Systeme erweitert, die anderen Bedingungen bleiben gleich. Das könnte dazu führen, dass einige Spiele auf Linux portiert werden, sofern sich die Mehrkosten für die Programmierung lohnen.

Im vergangenen Sommer gab Crytek selbst bekannt, das neue Homefront - die Eigenproduktion eines Tochterunternehmens - neben Windows auch für Linux und Mac OS X zu veröffentlichen. Wohl wegen finanzieller Schwierigkeiten musste Crytek die Entwicklung daran aber verkaufen. Ob Crytek eine Portierung weiterer eigener Spiele wie Crysis oder Ryse auf Linux plant, ist nicht bekannt.

Ein genaues Datum, wann der Linux-Port und die OpenGL-Implementierung zur Verfügung stehen werden, kann Crytek derzeit zwar nicht benennen. Interessierte Entwickler sollten die Planungen ihrer Linux-Ports jedoch bereits beginnen, empfiehlt Crytek.


eye home zur Startseite
Jorgo34 12. Mai 2015

Schonmal daran gedacht, das dies der Grund sein kann das es nun mehr als nur ein halbes...

Bibbl 12. Mai 2015

Verdammt, da habe ich tatsächlich die seriöseste Quelle aller Quellen übersehen. Wenn...

violator 12. Mai 2015

Nur fallen die bei Windows ja eben nicht auf, weil man genug gute andere Spiele hat. Bei...

111000110010 12. Mai 2015

Wir sicher reichen um interessant für Entwickler zu werden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München
  3. axio concept GmbH, Wörth am Rhein
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,90€ statt 159,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  2. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  3. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  4. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  5. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  6. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  7. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  8. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  9. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  10. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Re: Halt deine sch**ß Fr*ss* und bau einfach mal...

    philippfrank98t | 13:42

  2. Re: Augsburg macht es vor

    arno | 13:40

  3. Re: Schön die Fehler bei anderen Suchen

    Schrödinger's... | 13:40

  4. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    .02 Cents | 13:39

  5. Re: Noch jemand hier der Fort-wo ließt? :D

    Klausens | 13:36


  1. 13:28

  2. 13:21

  3. 13:01

  4. 12:34

  5. 12:04

  6. 11:43

  7. 11:29

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel