Abo
  • IT-Karriere:

Crytek: Der Immolator sorgt für Feuer in Hunt Showdown

Mit dem Update 5.0 für Hunt Showdown hat Crytek den Immolator als Gegnertyp eingeführt: Der rennt extrem schnell, geht explosiv in Flammen auf, wenn wir auf ihn schießen und verfolgt Feinde.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein in Flammen stehender Immolator
Ein in Flammen stehender Immolator (Bild: Crytek)

Crytek hat das Update 5.0 für Hunt Showdown (angespielt) veröffentlicht. Der rund 3,3 GByte große Patch für den Early-Access-Titel schaltet mehr Lichtstimmungen und Spielmodi für die beiden verfügbaren Maps frei und integriert mit dem Immolator einen brennenden Untoten als zusätzlichen Monstertyp.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen

In Hunt Showdown gibt es zwei Maps, Stillwater Bayou und Lawson Delta, sowie zwei Spielmodi - Bounty für Gruppen und Quickplay für Einzelspieler. Beide Karten sind nun mit beiden Modi spielbar, überdies sind vier Lichtstimmungen auch für die neuere Map verfügbar. Wir gehen somit bei Tageslicht, bei Nacht, in der Dämmerung oder bei dichtem Nebel auf Kopfgeldjagd.

Der Immolator ist ein humanoider Gegner, der aussieht, als wäre er mitsamt Kleidung verbrannt. Ähnlich wie gewöhnliche Untote (Grunts) wandert er auf den Maps umher und ist aus der Distanz vergleichsweise schnell zu erschießen - mit einem großen Aber: Bei einem Treffer entzündet sich der Immolator und rennt in Flammen stehend umher. Dabei steckt er Gegner oder andere Untote an und verfolgt menschliche Spieler hartnäckig. Bei seinem Ableben explodiert er überdies, was ihn vor allem in engen Räumen gefährlich macht, zumal er als einziges Monster auch eigentlich geschlossene Türen öffnen kann.

Abseits des Immolator hat Crytek die künstliche Intelligenz überarbeitet, so soll die Wegfindung besser geworden sein und die Riesenspinne bewegt sich nun noch schneller und attackiert sowie versteckt sich mit höherer Kadenz. Zudem wurden Pistolen und vor allem Schrotflinten angepasst, damit Spieler sie eher nutzen. Shotguns erfordern ein präziseres Zielen, machen aber auch mehr Schaden bei gestiegener Reichweite. Das Aiming an sich wurde leicht justiert, Fehlschüsse sollen weniger oft auftreten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...

Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /