• IT-Karriere:
  • Services:

Crytek: Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben

Ein geleakter Trailer des Actionspiels Crysis Remastered kam bei der Community nicht gut genug an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Crysis Remastered aus dem Microsoft Store
Artwork von Crysis Remastered aus dem Microsoft Store (Bild: Crytek)

Das Entwicklerstudio Crytek hat den Erscheinungstermin von Crysis Remastered um mehrere Wochen verschoben. Grund: Ein noch nicht offiziell, sondern als Leak im Netz veröffentlichter Trailer hatte durch die Community kaum positive, dafür aber viel negative Kritik wegen nicht allzu schöner Grafik bekommen.

Stellenmarkt
  1. über vietenplus, Südwestfalen
  2. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln

Crytek verspricht in seiner Erklärung auf Twitter, durch die zusätzliche Zeit dafür sorgen zu wollen, dass "Crysis Remastered auf dem PC- und Konsolenstandard ist, den ihr von Crysis-Spielen erwartet".

Konkrete Details nennt das Entwicklerstudio nicht. Innerhalb weniger Wochen lässt sich die Grafik eines Games nur in begrenztem Umfang verbessern. Denkbar wäre eine weitere Verbessung von Texturen oder Polygonmodellen, die man als Spieler relativ oft sieht, etwa von den Waffen oder von Standardgegnern.

Ebenfalls möglich wäre das Hinzufügen weiterer Grafikfunktionen. Schon länger ist bekannt, dass Crysis Remastered softwarebasiertes Raytracing bieten soll, und zwar auch auf der Nintendo Switch. Grundsätzlich unterstützt die Cryengine schon längst Raytracing.

Eigentlich gab es bislang keinen offiziellen Erscheinungstermin für Crysis Remastered. Durch eine Panne im Microsoft Store war aber bekannt geworden, dass die Veröffentlichung ursprünglich für den 23. Juli 2020 geplant war.

Am 1. Juli hätte außerdem der geleakte Trailer offiziell online gehen sollen. Beides ist nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Neuauflage soll für Windows-PC, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch erhältlich sein.

NINTENDO Switch Neon-Rot/Neon-Blau (neue Edition) für 321,67 Euro

Das Original des Actionspiels Crysis (Test auf Golem.de) wurde 2007 zusammen mit Electronic Arts veröffentlicht, erst 2011 folgten Umsetzungen für die Playstation 3 und die Xbox 360.

Die Handlung spielt im Jahr 2020 auf fiktiven asiatischen Inseln, es geht um eine Invasion durch nordkoreanische Einheiten und um eine Reihe mysteriöser Vorgänge. Hauptfigur ist ein US-Elitesoldat mit dem Kampfnamen Nomad, dem ein Nanosuit Superkräfte verleiht. 2011 folgte ein zweiter Teil, 2013 erschien mit Crysis 3 die bislang letzte Fortsetzung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. AZZA Celesta 340 für 42,90€ + 6,79€ Versand)
  3. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  4. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...

blaub4r 03. Jul 2020 / Themenstart

Also wenn ich das Video so sehe, ist das Remake alles andere als besser. Die Grafik...

Conqi 02. Jul 2020 / Themenstart

Die Option ist dem jeweiligen Entwickler überlassen. Dem vorzeitig veröffentlichten...

ps (Golem.de) 02. Jul 2020 / Themenstart

Stimmt, danke für den freundlichen Hinweis. Das war wirklich ein Fehler im Artikel - ist...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
    •  /