Abo
  • Services:

Crytek: Cryengine unterstützt Linux

Die Cryengine von Crytek unterstützt künftig offiziell Linux. Außerdem will das Frankfurter Entwicklerstudio in den kommenden Tagen neue Details zu seinem Mobile-Shooter The Collectables vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Collectables
Artwork von The Collectables (Bild: Crytek)

Jetzt ist bestätigt, was bisher noch ein offenes Geheimnis gewesen ist: Crytek arbeitet daran, mit seiner Cryengine künftig auch Linux zu unterstützen. Im Vorfeld der GDC 2014 hat das Studio entsprechende Pläne bekanntgegeben. Besucher der Konferenz in San Francisco sollen den nativen Support des offenen Betriebssystems selbst anschauen und ausprobieren können.

Stellenmarkt
  1. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. über Jobware Personalberatung, Braunschweig

Auf der GDC will Crytek auch weitere Informationen zu seinem Free-to-Play-Shooter The Collectables veröffentlichen, der demnächst für iOS und Android erscheinen soll und natürlich auf der Cryengine basiert. In dem Actionspiel soll es Missionen mit taktischem Einschlag in einem wohl nicht ganz ernst gemeinten Elitesoldaten- und Söldnerszenario geben.

Die Cryengine kommt bislang in Spielen wie Ryse und der Crysis-Reihe zum Einsatz, aber auch in Serious Games und anderen ernsthaften Anwendungen. Lizenznehmer sind unter anderem die Rüstungsfirmen Lockheed Martin und Thyssen Krupp Marine Systems, aber auch die Polizei von Dubai und das US-Bauunternehmen Bechtel.

Wichtige Konkurrenten der Cryengine bieten nur zum Teil Versionen für Linux an. Die Unreal Engine von Epic Games unterstützt das offene Betriebssystem derzeit nicht, die Unity Engine von Unity dagegen schon.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

spiderbit 15. Mär 2014

Immer das gleiche "Linux hat überall große Probleme blablabla" 99.9% dieser Aussagen...

gema_k@cken 12. Mär 2014

Zumal die meisten Updater bei Windows ja eigentlich nur Update-Notifier sind, und man...

Sinnfrei 12. Mär 2014

Ja, und? Was genau willst Du damit sagen?

Anonymer Nutzer 12. Mär 2014

Für den Umstieg benötigen manche auch kompetente Hilfe! Ich kenne nicht einen Einzigen...

Anonymer Nutzer 11. Mär 2014

http://de.wikipedia.org/wiki/The_Expendables


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /