• IT-Karriere:
  • Services:

Crytek: "But can it run Crysis?" stellt sich im Remastered neu

Crysis Remastered ist offiziell angekündigt. Auf zumindest einer anvisierten Plattform gerät eine alte Frage wieder in den Blickpunkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Crysis Remastered
Artwork von Crysis Remastered (Bild: Crytek)

Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek hat Crysis Remastered angekündigt. Bereits seit einigen Tagen gab es Ankündigungen und zuletzt einen Leak mit ersten Informationen. Das Spiel soll für Windows-PC, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch im Sommer 2020 erscheinen - einen konkreten Termin und den Preis nannte der Hersteller nicht.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Die Neuauflage solle sich auf die Einzelspielerkampagne konzentrieren, teilte Crytek mit. Ob es dennoch irgendeine Art von Multiplayer gibt, ist unklar. Das Actionspiel soll hochaufgelöste Texturen, Bewegungsunschärfen sowie neue Licht-, Schatten- und Partikeleffekte bieten.

Die Remastered soll außerdem softwarebasiertes Raytracing bieten, und zwar laut Pressemitteilung auch auf der Nintendo Switch - das wäre eine interessante Neuerung. Theoretisch denkbar ist es, dass das Spiel so wenig Basisressourcen verwendet, dass zumindest rudimentäre Lichtstrahlen auf der nicht gerade übertrieben leistungsstarken Switch dargestellt werden könnten.

Hier stellt sich zumindest scherzhaft die Frage: "But can it run Crysis?" Das in der Community immer noch beliebte Meme entstand, weil das Actionspiel bei seiner Veröffentlichung einen extrem schnellen PC benötigte, um mit voller Grafikpracht zu laufen. Nun wird es möglicherweise spannend, wie die Switch mit der Remastered klarkommt.

Allerdings arbeitet Crytek nicht allein an der Neuauflage: Zur Unterstützung ist Saber Interactive dabei, und just dieses Entwicklerstudio programmierte zuletzt die auch technisch erstklassige Umsetzung von The Witcher 3 für die Nintendo Switch. Das dabei erworbene Know-how dürfte auch der Remastered zugutekommen.

Das Original von Crysis (Test auf Golem.de) wurde 2007 zusammen mit Electronic Arts veröffentlicht, erst 2011 folgten Umsetzungen für die Playstation 3 und die Xbox 360.

Die Handlung spielt im Jahr 2020 auf fiktiven asiatischen Inseln, es geht um eine Invasion durch nordkoreanische Einheiten und um eine Reihe mysteriöser Vorgänge. Hauptfigur ist ein US-Elitesoldat mit dem Kampfnamen Nomad, dem ein Nanosuit Superkräfte verleiht. 2011 folte ein zweiter Teil, 2013 erschien mit Crysis 3 die bislang letzte Fortsetzung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Bluejanis 13. Mai 2020

Star Citizen nutzte die CryEngine. (Angeblich) wegen Geldproblemen hat Crytek eine Kopie...

Andrej553 20. Apr 2020

Es gibt so viele gute Singleplayer / Coop Spiele in allen möglichen Genres. Auch welche...

Peter V. 19. Apr 2020

Fand Setting usw. auch genial und muss sagen, der Teil ohne Aliens machte tatsächlich...

blaub4r 19. Apr 2020

Soweit ich weiß steht im Artikel nur was von Solo Part.

dark_matter 18. Apr 2020

Geht mir genau so: Motion Blur sehen wir eben in Wirklichkeit so wie gerendert definitiv...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /