Crysis-Trilogie Remastered: Crysis wird schon wieder neu aufgelegt

Crytek kündigt ein weiteres Remastered-Crysis an. Diesmal werden alle drei Teile erneuert und für PS 5 und Xbox Series X/S optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Crysis 2 und Crysis 3 werden mit neuer Grafik überarbeitet.
Auch Crysis 2 und Crysis 3 werden mit neuer Grafik überarbeitet. (Bild: Crytek)

Crytek will in einer weiteren Version des Shooters Crysis alle drei Teile überarbeiten: Crysis 1, Crysis 2 und Crysis 3. Allerdings fehlt ein wichtiges Addon, das von Spielern mitunter als der eigentlich beste Teil angesehen wird: Crysis Warhead als Zusatzinhalt des ersten Teils.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
  2. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die drei Spiele sollen in Kooperation mit Saber Interactive entstehen. Dabei werden wohl größtenteils grafische Verbesserungen und Optimierungen vorgenommen. Das Ziel ist es, die Trilogie für den PC und aktuelle Konsolen wie die Playstation 5 und Xbox Series X/S herauszubringen.

Crysis 1 wurde schon einmal als Remaster veröffentlicht. Dabei wurden größtenteils visuelle Änderungen vorgenommen. Das Spiel führt höher auflösende 8K-Texturen ein und nutzt temporale Kantenglättung, Sparse Voxel Octree Global Illumination, HDR und andere visuelle Effekte. Das Game in Cry-Engine wurde zudem auf Vulkan und DirectX 11 ausgerichtet.

Multiplayer unwahrscheinlich

Das Remaster streicht allerdings einige Features wie etwa einen Multiplayer-Modus. Auch Crysis 2 und 3 hatten einen solchen ursprünglich integriert. Es ist unwahrscheinlich, dass Crytek neue Multiplayer-Server aufsetzt. Das sollte nicht in der Remastered-Trilogie erwartet werden.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Im Test von Crysis Remastered hat Golem.de die weiterhin recht schlechte Performance des Spiels - trotz Nvidia Geforce RTX 3080 - bemängelt. Es wurde schlicht nicht sehr gut optimiert, wodurch die Frames pro Sekunde oft auf 50 fps fallen. Im Can-it-Run-Crysis-Modus sind es teils nur noch 30 fps.

Die Remastered-Trilogie soll ab Herbst 2021 erscheinen. Ein Preis und ein genaues Erscheinungsdatum wurden bisher nicht genannt. In Anlehnung an andere Remastered-Versionen wie Mass Effect: Legendary Edition sind Preise von 60 bis 70 Euro anzunehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 04. Jun 2021

Zumindest gab es letztes Jahr Gerüchte zu einem Battle Royal Ableger

WillsWissen 03. Jun 2021

Dann hast du nicht gelesen, Zitat: "Das Ziel ist es, die Trilogie für den PC und...

Hotohori 03. Jun 2021

Die Antwort ist also eher: kein Geld mehr. :D

Hotohori 03. Jun 2021

Mit UE5 vermutlich nicht und ich befürchte vor allem auch Performance technisch nicht mehr.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /