Abo
  • Services:

Crysis 3: Crytek zeigt "hochgeheime Krötentechnik" im Trailer

Tessellierte Pflanzenblätter, volumetrischer Echtzeitnebelschatten, globale Beleuchtung und eine Reihe weiterer Grafikeffekte in der Cry Engine 3 zeigt ein neuer Trailer von Crytek.

Artikel veröffentlicht am ,
Top Secret Tessellated Toad Tech
Top Secret Tessellated Toad Tech (Bild: Crytek)

Wenige Tage vor GDC Europe und Gamescom 2012 hat das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek einen neuen Trailer veröffentlicht. Er zeigt anhand von Crysis 3 eine ganze Reihe von Grafikfunktionen der Cry Engine 3. So ist anhand der Gischt über einem Wasserfall der Schatten von volumetrischem Echtzeitnebel zu sehen, ein Pflanzenblatt demonstriert die unter DirectX-11 mögliche Tessellation von Gegenständen. Weiter sind HDR-Lichtstreuungen in einem Innenlevel und dann globale Echtzeitbeleuchtung der laut Crytek dritten Generation zu sehen.

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. Cluno GmbH, München

Ein kleiner Seitenhieb in Richtung Epic Games dürfte die Demonstration von "Unlimited Particle FX Lighting" sein - schließlich hatte Epic im Mai 2012 bei der Präsentation der Unreal Engine 4 besonders auf deren Möglichkeiten zur Darstellung von Millionen von Partikeln hingewiesen. Wohl halb als Scherz gemeint ist der Punkt "Top Secret Tessellated Toad Tech": Hinter der streng geheimen Technologie verbirgt sich etwas sehr Irdisches - das englische Wort "Toad" bedeutet Kröte.

Die in dem Video gezeigten Umgebungen stammen zu großen Teilen aus einem Level von Crysis 3, den Crytek auf Messen und Kongressen schon häufiger präsentiert hat - unter anderem auf der E3 in Los Angeles. Aufgabe des Spielers ist es, sich durch massiven Widerstand als Hauptfigur Prophet bis auf den im Trailer gezeigten Wasserdamm zu kämpfen und ihn dann in die Luft zu jagen. Dabei tritt man sowohl mit klassischen Schusswaffen, aber auch mit dem neuen Hightech-Bogen an und ist sowohl draußen als auch im Inneren des Gebäudes unterwegs. Crysis 3 erscheint nach aktuellem Stand im Februar 2013 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 34,99€
  3. (-55%) 17,99€

ThadMiller 29. Aug 2012

Macht Spass... danach will man eigentlich nicht mehr in 2D.

zZz 16. Aug 2012

die schmetterlinge sind auch kaum besser

Ben Dover 14. Aug 2012

Soweit ich weiss ist mit hd nur die Auflösung definiert und nicht die bitrate. Das...

violator 13. Aug 2012

Eine Engine benutzen ist eine Sache, eine Engine ausreizen eine andere. Klar kann man ein...

AdmiralAckbar 13. Aug 2012

Wie wäre es mit einer neuen Idee für eine Doku- Internetforen ohne Trolle ^_^


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /