Abo
  • Services:
Anzeige
NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren.
NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren. (Bild: Joshua Roberts/Reuters)

Cryptowar: Hintertür für verschlüsselte Smartphone-Daten gesucht

NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren.
NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren. (Bild: Joshua Roberts/Reuters)

Experten haben im Auftrag der US-Regierung darüber nachgedacht, wie Behörden Zugang zu verschlüsselten Daten auf Smartphones bekommen können - und vier Optionen entwickelt. Doch alle bringen große technische Probleme mit sich.

Anzeige

Eine Expertengruppe der Obama-Regierung hat im Sommer eine Reihe von Möglichkeiten erwogen, um Zugang zu verschlüsselten Smartphone-Daten zu erhalten. Wie die Washington Post berichtet, haben die Berater dabei vier Optionen entwickelt, um die verschlüsselten Daten für Ermittlungen von Strafverfolgungsbehörden verfügbar zu machen. Bei allen vorgestellten Optionen gebe es jedoch technische Probleme.

Den Beratern war bewusst, dass alle Möglichkeiten "mit größter Wahrscheinlichkeit einen zentralen Schwachpunkt für Angriffe darstellen" würden. Aus diesem Grund werde bislang auf die Einführung der Hintertüren verzichtet.

Eine Option wäre die Einführung eines verschlüsselten Ports, der von Justizbehörden nur mit physischem Zugang zu dem Gerät und nur bei Vorliegen eines Gerichtsbeschlusses ausgelesen werden kann. Die technischen Anpassungen würden hohe Kosten bei den Herstellern verursachen, die Sicherheitsrisiken seien jedoch gering, da die Schwachstelle nicht online ausgenutzt werden könne.

Softwareupdates als Einfallstor diskutiert

Auch die Softwareupdates der Hersteller diskutierte die Expertengruppe als mögliches Einfallstor. Über die Updatefunktion könne das Gerät mit Spyware infiziert werden, um die verschlüsselten Daten dann im laufenden Betrieb abzufangen. Die Option würde jedoch "das Vertrauen in die Updatekanäle infrage stellen" und könnte daher insgesamt zu einem Verzicht auf Updates führen - und somit die Sicherheit vieler Geräte gefährden.

Eine von NSA-Chef Michael Rogers ins Gespräch gebrachte Idee ist ein Generalschlüssel, der den einzelnen Behörden nur in Einzelteilen vorliege. Nur gemeinsam könnten die Behörden nach einem Gerichtsbeschluss die Schlüssel zusammenfügen, um Daten auszulesen. Wie genau das funktionieren soll, ist nicht beschrieben. Die hohe Komplexität eines solchen Verfahrens dürfte für neue Verwundbarkeiten von Smartphones sorgen.

Als letzte Option brachten die Experten ein nicht verschlüsseltes Zwangsbackup ins Spiel. Auch dies würde jedoch massive Anpassungskosten bei den Herstellern verursachen. Vor kurzem ist bekanntgeworden, dass Apple Protokolle des iMessage-Dienstes, der verschlüsselt ist, unverschlüsselt in der eigenen iCloud ablegt. Auf diesem Wege konnte Apple den US-Behörden Zugriff auf die Daten geben.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 26. Sep 2015

10? Viel zu viel :D

nicoledos 25. Sep 2015

Es könnte schwierig werden jeden Hersteller und Importeur zur Kooperation zur...

hg (Golem.de) 25. Sep 2015

Apple legt nach eigenen Angaben Backups von iMessage in iCloud ab. (https://support.apple...

plutoniumsulfat 25. Sep 2015

Der war noch besser :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    quakerIO | 18:59

  2. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    elgooG | 18:59

  3. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    mnementh | 18:58

  4. Re: Vermutung

    muhzilla | 18:57

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    mnementh | 18:55


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel