Abo
  • IT-Karriere:

Crypto-Mining: Nvidias Aktienkurs hat sich mehr als halbiert

Entgegen den eigenen Aussagen hat Nvidia den Bedarf für Grafikkarten für Crypto-Mining offenbar falsch eingeschätzt oder gar seine Anleger getäuscht. Es läuft eine Sammelklage gegen den Hersteller, die Partner sind verärgert und der Kurs ist von knapp 300 US-Dollar pro Aktie massiv gefallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Logo auf der Gamescom 2018
Nvidia-Logo auf der Gamescom 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Nvidia hat ein Problem: Schon im Oktober fiel der Wert der Aktie von 290 US-Dollar auf unter 200 US-Dollar und nach Bekanntgabe der Zahlen des dritten Quartals 2018 mit überraschend niedrigem Ausblick auf das vierte ging es weiter steil nach unten. Mittlerweile steht das Papier nur noch bei etwa 130 US-Dollar. Hintergrund ist primär der Rückgang des Crypto-Mining-Booms mit Ethereum, denn Nvidia hat deutlich mehr Grafikkarten produzieren lassen respektive zu viele Chips an die Partner verkauft.

Stellenmarkt
  1. caplog-x GmbH, Leipzig
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Zwar versuchte der Hersteller mit einer Abschreibung von 57 Millionen US-Dollar die Preise stabil zu halten, dennoch wurde der Gebrauchtmarkt mit Tausenden von Geforce-Karten förmlich geflutet. Die Nachfrage nach neuen Modellen ging daher stark zurück und die Lagerbestände konnten nicht abgebaut werden. In Kalifornien wurde eine Sammelklage (Class Action Lawsuit) gegen Nvidia eingereicht, weil sich Anleger von Aussagen des Herstellers getäuscht fühlten. Dieser behauptete, den Markt meisterhaft einschätzen zu können - und lag entweder daneben oder, schlimmer noch, log.

Auch die Partner von Nvidia sind verärgert, denn sie sitzen auf Unmengen an Chips, die sie schwerer loswerden als vor dem Rückgang des Cryto-Mining-Booms. Besonders stark betroffen sind diejenigen, die große Farmen mit speziellen Karten aufgebaut haben, die nicht einfach an Endkunden weiterverkauft werden können. Obendrein könnte AMD mit der Navi-Generation in 7 nm wieder ernsthaft konkurrenzfähige Pixelbeschleuniger in den nächsten Monaten veröffentlichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 1,19€
  4. 32,99€

p4m 05. Jan 2019

Je nach Medium entspricht Deine letzte Aussage durchaus zuweilen der Wahrheit.

Allandor 05. Jan 2019

jo, aber immerhin wieder im Bereich des normalen. Man kann eigentlich immer sagen, wenn...

crazypsycho 04. Jan 2019

Ich würde sogar soweit gehen und behaupten das wohl 99% oder mehr in Händen von...

Fun 04. Jan 2019

Ja. Die Klagen beziehen sich auf den Zeitraum August '17 bis November '18, der Coin...

Fun 04. Jan 2019

Nvidia kommt schon klar und dass es nicht ewig so weiter geht mit Mining wussten sie...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /