• IT-Karriere:
  • Services:

Crypto-Mining: Nvidias Aktienkurs hat sich mehr als halbiert

Entgegen den eigenen Aussagen hat Nvidia den Bedarf für Grafikkarten für Crypto-Mining offenbar falsch eingeschätzt oder gar seine Anleger getäuscht. Es läuft eine Sammelklage gegen den Hersteller, die Partner sind verärgert und der Kurs ist von knapp 300 US-Dollar pro Aktie massiv gefallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Logo auf der Gamescom 2018
Nvidia-Logo auf der Gamescom 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Nvidia hat ein Problem: Schon im Oktober fiel der Wert der Aktie von 290 US-Dollar auf unter 200 US-Dollar und nach Bekanntgabe der Zahlen des dritten Quartals 2018 mit überraschend niedrigem Ausblick auf das vierte ging es weiter steil nach unten. Mittlerweile steht das Papier nur noch bei etwa 130 US-Dollar. Hintergrund ist primär der Rückgang des Crypto-Mining-Booms mit Ethereum, denn Nvidia hat deutlich mehr Grafikkarten produzieren lassen respektive zu viele Chips an die Partner verkauft.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg

Zwar versuchte der Hersteller mit einer Abschreibung von 57 Millionen US-Dollar die Preise stabil zu halten, dennoch wurde der Gebrauchtmarkt mit Tausenden von Geforce-Karten förmlich geflutet. Die Nachfrage nach neuen Modellen ging daher stark zurück und die Lagerbestände konnten nicht abgebaut werden. In Kalifornien wurde eine Sammelklage (Class Action Lawsuit) gegen Nvidia eingereicht, weil sich Anleger von Aussagen des Herstellers getäuscht fühlten. Dieser behauptete, den Markt meisterhaft einschätzen zu können - und lag entweder daneben oder, schlimmer noch, log.

Auch die Partner von Nvidia sind verärgert, denn sie sitzen auf Unmengen an Chips, die sie schwerer loswerden als vor dem Rückgang des Cryto-Mining-Booms. Besonders stark betroffen sind diejenigen, die große Farmen mit speziellen Karten aufgebaut haben, die nicht einfach an Endkunden weiterverkauft werden können. Obendrein könnte AMD mit der Navi-Generation in 7 nm wieder ernsthaft konkurrenzfähige Pixelbeschleuniger in den nächsten Monaten veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

p4m 05. Jan 2019

Je nach Medium entspricht Deine letzte Aussage durchaus zuweilen der Wahrheit.

Allandor 05. Jan 2019

jo, aber immerhin wieder im Bereich des normalen. Man kann eigentlich immer sagen, wenn...

crazypsycho 04. Jan 2019

Ich würde sogar soweit gehen und behaupten das wohl 99% oder mehr in Händen von...

Fun 04. Jan 2019

Ja. Die Klagen beziehen sich auf den Zeitraum August '17 bis November '18, der Coin...

Fun 04. Jan 2019

Nvidia kommt schon klar und dass es nicht ewig so weiter geht mit Mining wussten sie...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /