Cryorig Taku im Test: Der Alu-Desktop mit dem Holzbein

Ein Mini-ITX-Gehäuse mit Bildschirm oben drauf und Maus samt Tastatur darunter: Das Cryorig Taku sieht zwar auf dem Schreibtisch hübsch aus, allerdings sind nicht alle Komponenten so wie vom Hersteller vorgesehen einbaubar.

Ein Test von veröffentlicht am
Cryorig Taku
Cryorig Taku (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wenn wir heute von einem Desktop-Rechner sprechen, ist meist ein PC gemeint. Die ursprüngliche Bedeutung aber bezeichnet ein flaches Gehäuse, das auf dem Tisch steht, eben Desktop. Genau ein solches ist das Cryorig Taku - und noch dazu ein ungewöhnliches mit Holzfüßen. Wir finden die Idee gut und sind von der Verarbeitung angetan. Im Detail offenbaren sich aber Schwächen bei der Umsetzung und wir können nicht alle Komponenten unterbringen. Dafür spart das System etwas Platz auf dem Tisch und ist ergonomisch.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"
Spieleentwicklung: Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"

Engine Newsletter August 2022 Die Macher von Rollerdrome haben mit Golem.de über Unity und automatisierte Test gesprochen. Plus: ein Engine-News-Überblick.
Von Peter Steinlechner


Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
Bildverkleinern in C#: Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
Eine Anleitung von Michael Bröde


Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS: Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt


    •  /