• IT-Karriere:
  • Services:

Cryengine-Rollenspiel: Wolcen startet in die Gameplay Beta

Ein halbes Jahr nach der Technical Beta startet die eigentliche Gameplay Beta: In Wolcen schnetzeln wir Unmengen an Monstern in einem Action-Rollenspiel auf Basis der Cryengine, auf Wunsch auch zu viert.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Skelettkrieger in Wolcen
Ein Skelettkrieger in Wolcen (Bild: Wolcen Studio)

Das Wolcen Studio hat die Gameplay Beta von Wolcen veröffentlicht. Das Action-Rollenspiel trägt Lords of Mayhem als Untertitel und ist ursprünglich ein Kickstarter-Projekt von 2015. Vor der Gameplay Beta gab es ab Oktober 2018 zwei Technical Betas mit unterschiedlichen Spielabschnitten, um die Infrastruktur sowie Fähigkeiten und Waffen des Titels zu testen, die eigentliche Alpha hingegen lief viele Monate in wenig veränderter Form.

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Bisher ist Wolcen ein rein für Windows-PC verfügbares Hack'n Slay, welches auf der Cryengine basiert. Einst als Umbra angekündigt, wurde das Spiel - damals schon Wolcen genannt - vor rund einem Jahr umstrukturiert und das Team auf rund 40 Leute aufgestockt; seitdem geht die Entwicklung deutlich zügiger voran. Verglichen zur Alpha und zur Technical Beta hat das Wolcen Studio unter anderem die Performance messbar verbessert, in 4K mit sehr hohen Einstellungen erreicht eine Geforce RTX 2080 weitestgehend stabile 60 fps ohne störende Ruckler.

In der Gameplay Beta finden wir uns nach der Charakter-Erstellung in einer Stadt namens Stormfall wieder und spielen dort einen Modus namens Soldier of Fortune, wo wir Mandate als Kopfgeldjäger annehmen und durch Gebiete des ersten Aktes steifen - die eigentlichen Spielabschnitte und somit auch die Story folgen später. Als Klassen stehen Fern- und Nahkämpfer sowie Magier bereit, das ist aber nur eine grobe Einordnung und bedingt die anfängliche Primärwaffe. Ausrüstung sowie neue Fertigkeiten und Sprüche finden wir unterwegs, mit Erfahrungspunkten verstärken wir unseren Charakter.

Wer Level 15 mit seiner Spielfigur schafft, was ein paar Stunden dauert, kann deutlich schwerere Missionen absolvieren und erhält folgerichtig besseres Equipment. Während dieser Abschnitte ist es nicht möglich, nach Stormfall zurückzukehren, was die Sache deutlich knackiger macht. Die Roadmap von Wolcen sieht unter anderem eine Gamepad- und eine Linux-Unterstützung vor. Die Kampagne soll später im Coop- und im Hardcore-Modus spielbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Battlefield Promo mit Battlefield V Definitive Edition für 24,99€, Star Wars Battlefront...
  2. 382,69€ (Bestpreis!)
  3. 189,00€ (Bestpreis!)
  4. 72,90€

Tobias_weingand 01. Apr 2019

Es gibt Menschen die nicht immer kompetitiv spielen wollen und auch mal gechillet bei...


Folgen Sie uns
       


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

    •  /